Synergien der kleineren freien Theater

16. Februar 2015. Sieben kleinere freie Theater haben sich in Göttingen zu einem ersten Vernetzungsgespräch getroffen, das berichtet die HNA (16.2.2015). Inken Kautter, die mit Gerhard Seidel das Freie Werkstatt-Theater Köln leitet, hätte die Initiative zu einer Vernetzung schon länger im Hinterkopf gehabt, so die Zeitung. Jetzt hätten sich in Göttingen Matthias Schulze-Kraft, künstlerischer Leiter des Lichthof-Theaters Hamburg, Katja Kettner, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und internationale Projekte des Pathos München, Michael Müller vom Theaterdiscounter Berlin sowie Nico Dietrich und Tobias Sosinka vom Jungen Theater Göttingen getroffen. Zu dem neuen Netzwerk sollen auch das Theater Rampe in Stuttgart und das Lofft in Leipzig gehören.

Zusammen wolle man ab Herbst 2015 mehrere Kooperationen auf die Beine stellen, jeweils zwei Theater wollten an einer Produktion zusammenarbeiten und diese auch gemeinsam finanzieren. Welche Stücke von welchen Theatern gemeinsam produziert werden, werde dem Zeitungsbericht zufolge im Sommer beschlossen. Alle Beteiligten werden auch beim zweiten Göttinger Festival der Freien Theater im Herbst 2015 dabei sein.

(HNA.de / sik)

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren