Eine weitere Ehre für den Burgschauspieler

9. November 2016. Der Gordana Kosanović-Schauspielerpreis 2016 geht an Michael Maertens. Das meldet das Theater an der Ruhr, dessen Förderverein den mit 7500 Euro dotierten Preis alle drei Jahre "für besondere schauspielerische Leistungen" vergibt.

Der Zeit-Journalist Peter Kümmel war in diesem Jahr Alleinjuror mit Vorschlagsrecht und wird bei der Preisverleihung am 4. Dezember die Laudatio auf Michael Maertens halten. Der 1963 in Hamburg geborene Maertens kommt aus einer Theaterfamilie und gehört seit 2009/10 zum Ensemble des Wiener Burgtheaters; vorher war er mit Matthias Hartmann in Bochum und Zürich.

Endspiel3 560 Salzburger Festspiele Bernd Uhlig uMichael Maertens (rechts) im Juli 2016 in "Endspiel" von Dieter Dorn (Salzburger Festspiele)
© Bernd Uhlig

Der Preis ist benannt nach der 1986 verstorbene Schauspielerin Gordana Kosanović, die zum Gründungsensemble des Theaters an der Ruhr gehörte. Bisherige Preisträger waren unter anderem Kristof van Boven, Herbert Fritsch und Karin Neuhäuser.

(Theater an der Ruhr / sd)

Kommentar schreiben