Donnerstag, 24. Juli 2014
test
test


| Drucken |

Dieter Pfaff ist tot

Regisseur, Dramaturg und "Der Dicke"

Hamburg, 6. März 2013. Der Schauspieler Dieter Pfaff ist tot. Das melden mehrere Zeitungen und Portale, etwa tagesschau.de. Der mehrfach preisgekrönte Schauspieler erlag im Alter von 65 Jahren seinem Lungenkrebsleiden.

Pfaff wurde am 2. Oktober 1947 in Dortmund als Sohn eines Polizeibeamten und einer Angestellten geboren. Nach dem Abitur 1968 begann er zunächst ein Lehramtsstudium, brach dieses jedoch mit 22 Jahren ab und absolvierte eine Schauspielausbildung.

Sein erstes Engagement trat er als Regieassistent am Theater Dortmund an. Bis zu seinem 35. Lebensjahr war Pfaff Theaterdramaturg, später auch Autor und Regisseur in den Theatern von Paderborn, Dortmund, am Landestheater Tübingen, Nürnberg, München, am Theater am Turm (TAT) in Frankfurt am Main und auch Kulturreferent in Landshut. 1983 erhielt er eine Professur für Schauspiel an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, die er sieben Jahre ausübte.

Sprungbrett ins Fernsehen wurde die Vorabendserie "Der Fahnder". Es folgten zahlreiche Rollen in Fernseh- und Kinofilmen wie "Sperling", "Bloch" und "Der Dicke". Pfaff wurde unter anderem zweimal mit dem Grimme-Preis, der Goldenen Kamera und dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.

(tagesschau.de / geka)




Kommentare (0)

Kommentar schreiben

kleiner | grösser

busy