Kämpfer für das Kinder- und Jugendtheater

Berlin, 26. April 2013. Die Preise der ASSITEJ Deutschland (Association Internationale du Théâtre de l’Enfance et la Jeunesse/ Internationale Vereinigung des Theaters für Kinder und Jugendliche), mit denen "besondere Verdienste von Persönlichkeiten und Theatern um das Kinder- und Jugendtheater gewürdigt werden sollen, gehen in diesem Jahr an:

Silvia Brendenal - Schaubude Berlin

Roberto Frabetti - La Baracca, Bologna / IT

Jürgen Zielinski - Theater der Jungen Leipzig

Die ASSITEJ-Veranstalterpreise 2013 erhielten: Laura Graser vom CarréRotondes, Luxemburg; Martina Kessel vom tanzhaus nrw in Düsseldorf und Dorothea Lissel -vom Theater für Niedersachsen, Hildesheim.

Die drei Preisträgerinnen werden geehrt für ihre sorgfältige, kompetente und qualitätsorientierte Auswahl regelmäßiger Gastspiele von Kinder- und Jugendtheatern und für ihre außerordentlich professionelle und herzliche Gastgeberschaft.

Die ASSITEJ verlieh ihre Preise in diesem Jahr zum zwölften Mal. Die Auszeichnung fand während des Deutschen Kinder- und Jugendtheater-Treffens "Augenblick mal!" im Theater an der Parkaue in Berlin statt. Der Preis-Jury gehörten Prof. Dr. Wolfgang Schneider, Vorsitzender der ASSITEJ, Brigitte Dethier, stellvertretende Vorsitzende der ASSITEJ und Intendantin des Jungen Ensemble Stuttgart sowie Dr. Gerd Taube, künstlerischer Leiter des Kinder- und Jugentheatertreffens "Augenblick mal!" an.

(ASSITEJ / jnm)

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren