Sonntag, 01. Februar 2015

nk tt2015 ergebnis

Anzeige

    

@nachtkritik

test

kolumne dirk

Anzeige

    

test


Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Presseschau vom 28. Januar 2015 – Die Welt über das Augsburger Brechtfestival und seinen umstrittenen Leiter

Zwischen allen Fronten

28. Januar 2015. In der Welt porträtiert Hermann Weiß das Augsburger Brechtfestival, das seit 2010 als Nachfolgeprojekt des Literatur-Festivals "abc" (augsburg brecht connected) jährlich stattfindet. Der künstlerische Leiter Joachim Lang (von Hause aus Journalist, Regisseur und Drehbuchautor) habe dem Brechtfestival Glanz verliehen, Schauspielgrößen wie Thomas Thieme, Katharina Schüttler, Burghart Klaußner und Angela Winkler gastierten in Augsburg.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Presseschau vom 24. Januar 2015 – Der Tagesspiegel über Theater und Netz

Sehnsucht nach unverpixelten Gesichtern

24. Januar 2015. Im Tagesspiegel schreibt Peter Laudenbach über Theater und Netz. Dabei geht er auf Tim Renners Aufruf an die Theater ein, ihre Vorstellungen zu streamen und berichtet von der Diskussion Schauspiel im Livestream - Fluch oder Segen? in der Böll-Stiftung. Schnell macht er klar, dass er davon nichts hält – sein Text ist eine Art Rundumschlag. "Als sich René Pollesch ein solches Internet-Theatervideo eines befreundeten Regisseurs ansah, war seine Reaktion eindeutig. 'Ich dachte, hoffentlich sieht das niemand. Wenn die Leute denken, das sei Theater, haben sie wirklich keinen Grund mehr, ins Theater zu gehen‘, sagt Pollesch.“ Und der ZDF-Theaterkanal habe seine Tätigkeit "bestimmt nicht wegen überschäumenden Zuschauerinteresses vor vier Jahren eingestellt".

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Presseschau vom 23. Januar 2015 – Der NDR über Widerstand gegen Theaterfusionspläne für Vorpommern

Widerstand und Aufschub

23. Januar 2015. Im Osten Mecklenburg-Vorpommerns regt sich Widerstand gegen die Theater-Fusionspläne des Landes. Wie der NDR berichtet, gingen in Neustrelitz am gestrigen Donnerstagabend 450 Menschen für den Erhalt des Vier-Sparten-Hauses Neustrelitz auf die Straße.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Presseschau vom 23. Januar 2015 – Die Schleswiger Nachrichten über Finanzierungsprobleme beim Neubau des Theaters Schleswig

Gleichung mit vielen Unbekannten

23. Januar 2015. Die Zukunft des Theaters in Schleswig ist weiter ungewiss. Nach dem Abriss der alten Spielstätte (hier Bilder im Blog) plant die Stadt einen Theaterneubau am Lollfuß. Der dürfte, wie Alf Clasen für die Schleswiger Nachrichten berichtet, allerdings teurer als geplant werden. Statt der erwarteten 12 Millionen Euro brutto gehen Experten nach neuen Berechnungen von 17 bis 19,5 Millionen Euro Baukosten aus. Ein Grund seien "die aufwändigen Pfahlgründungen, die in dem schlammigen Untergrund erforderlich sind". Wegen der guten konjunkturellen Lage könne das Baugewerbe zudem höhere Preise verlangen.

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Presseschau vom 21. Januar 2015 – Der Tagesspiegel über die Lage der Theater in Mecklenburg-Vorpommern

Nur noch Provinz

21. Januar 2014. Im Tagesspiegel fasst Frederik Hansen die desolate Lage der Theaterlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns zusammen, falls die Fusionspläne der Landesregierung umgesetzt werden. Sein Beispiel ist das ehemalige Residenzstädchen Neutrelitz, 22.000 Einwohner, das noch ein Vier-Sparten-Haus besitzt: "In Neustrelitz bliebe – fast nichts. Außer den zentralen Werkstätten und 25 Stellen für 'musikalisches Schauspiel', was auch immer die Münchner Unternehmensberatung darunter versteht, von der sich die Landesregierung ihr Konzeptpapier hat entwickeln lassen." 

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Magazinrundschau Januar 2015 – Zweimal Heiner Müller, ein Blick nach Amerika und das Ende einer Epoche der Kritik

Die Wirklichkeit unmöglich machen

von Wolfgang Behrens

Januar 2015. Das neue Jahr beginnt in den Theaterzeitschriften mit Heiner Müller, dessen Todestag sich im Dezember zum 20. Mal jährt. Und mit einem Abschied …

weiter...

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Presseschau vom 11. Januar 2015 – Schauspieler Ulrich Matthes über seine RTL-Dschungelcamp-Leidenschaft

"Herta würde ich wählen!"

11. Januar 2015. Schauspieler Ulrich Matthes gibt Matthias Dell für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (11.1.2015) ein Interview über seine Leidenschaft für das RTL-Dschungelcamp, das am 16. Januar erneut beginnt.

weiter...

 
 

Seite 1 von 67