machina eX

Suche nach Begriffen im Lexikon (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer Treffer
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
machina eX

machina eX ist ein Theaterkollektiv, das sich auf Bühnen-Adventure-Spiele spezialisiert hat.

Das neunköpfige Kollektiv gründete sich aus der Universität Hildesheim heraus, um inspiriert von Computer-Point&Click-Adventuren interaktive Theaterabende zu entwerfen. 2011 machten machina eX erstmals auf sich aufmerksam mit ihrem per Crowdfunding finanzierten Science-Fiction-Stück "15.000 Gray" beim 100 Grad Festival der Berliner Freien Szene im Hebbel am Ufer (HAU), wo sie den Jurypreis erhielten. Das Spiel wurde später u.a. zum Impulse Festival eingeladen. Ihr Projekt "Games on Stage" (2012–2014) am FFT Düsseldorf ist durch den Fonds "Doppelpass" der Bundeskulturstiftung gefördert und wurde im November 2012 mit einem Barcamp eröffnet.

Nachtkritiken zu Inszenierungen von machina eX:

Wir aber erwachen...aus Jahren der Kälte in einen jungen strahlenden Tag am Berliner HAU (4/2012)

Die Werkstatt des Metatron im Rahmen der Weltausstellung am Berliner HAU (6/2012)

15.000 Gray beim Barcamp am FFT Düsseldorf (11/2012)

Hedge Knights am Berliner HAU (3/2013)

Blind Variation #3 bei den Internationalen Schillertagen am Nationaltheater Mannheim (6/2013)

Right of Passage im Forum Freies Theater Düsseldorf (3/2014)

Life of N in a Nutshell am Schauspiel Leipzig (1/2015)

Toxik am Berliner HAU (10/2015)


Link:

www.machinaex.de

Siehe auch: Laura Naumann