In die wiederholte Verlängerung

Mannheim, 27. Juni 2016. Der Gemeinderat der Stadt Mannheim hat den Vertrag von Burkhard C. Kosminski, Schauspielintendant des Nationaltheaters Mannheim, um weitere fünf Jahre bis zum Sommer 2022 verlängert. Wie die Pressestelle des Theaters mitteilt, folgte er damit der einstimmigen Empfehlung des Kulturausschusses. Kosminskis bisheriger Vertrag war bis Sommer 2017 befristet.

Kosminski kam 2006 als Schauspieldirektor ans Nationaltheater Mannheim. Seit 2013 ist er Schauspielintendant und Eigenbetriebsleiter und leitet in einem fünfköpfigen Intendantenteam das Vierspartenhaus, das als eines der größten und ältesten kommunalen Theater Deutschlands gilt.

Kosminski konnte unter seiner Intendanz die Zuschauerzahlen am Schauspiel kontinuierlich steigern. In der Spielzeit 2013/2014 verbuchte das Schauspiel die besten Zuschauerzahlen seit 20 Jahren. Außerdem hat er das Haus durch einen Schwerpunkt auf zeitgenössische Dramatik geprägt.

(Nationaltheater Mannheim / geka)

Kommentar schreiben