Gegen internationale Konkurrenz

27. April 2015. Die Komische Oper Berlin ist bei den dritten International Opera Awards als bestes Opernensemble 2015 ausgezeichnet worden. Barrie Kosky, Intendant und Chefregisseur des Hauses, nahm den Preis am Sonntagabend im Londoner Savoy Theatre stellvertretend entgegen, teilte die Oper in einer Presseerklärung mit. Der Preis für das beste Festspiel ging an die Bregenzer Festspiele. 

Neben der Komischen Oper Berlin waren die English National Opera (London), die Novaya Opera (Moskau), die Opera Vlaanderen (Antwerpen), die Oper Graz und das Théâtre Royal de la Monnaie (Brüssel) nominiert.

Die International Opera Awards zeichnen herausragende Leistungen und Persönlichkeiten unter anderem in den Kategorien Opernensemble, Inszenierung, Dirigent, Chor, CD-Einspielungen, DVD, Festival, Uraufführung und Gesang aus. Die internationale Jury unter dem Vorsitz von John Allison, dem Herausgeber des englischen Opernmagazins Opera, ist mit Persönlichkeiten des internationalen Opernbetriebs und mit Kritikern besetzt.

(sik)

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben