"Starke Stimme ihrer Generation"

7. Mai 2015. Die Romanautorin, Dramatikerin (und Theaterregisseurin) Nino Haratischwili erhält den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2015. Das teilt der Kulturkreis in einer Pressemeldung mit.

Juryvorsitzende Nina Hugendubel begründet die Entscheidung: "Mit Nino Haratischwili wird eine starke Stimme ihrer Generation ausgezeichnet. Sie beweist in ihren Büchern einen meisterlichen Umgang mit der deutschen Sprache."

Der Literaturpreis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben. Der mit 10.000 Euro dotierte Poesiepreis geht in diesem Jahr an Judith Zander. Er wird alle zwei Jahre vergeben und wechselt sich mit dem Dramatikerpreis ab, den 2014 Nis-Momme Stockmann erhielt.

Neben Nina Hugendubel gehörten der Jury in diesem Jahr Thomas Wohlfahrt (Literaturwerkstatt Berlin), Michael Hametner (MDR Leipzig), Hansgeorg Schmidt-Bergmann (Literarische Gesellschaft Karlsruhe), Regina Dyck ("poetry on the road", Bremen) sowie "Unternehmerpersönlichkeiten und Mitglieder des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft" an, so die Pressemeldung.

Die beiden Preise 2015 werden im Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises im Oktober in Karlsruhe verliehen.

(Kulturkreis der deutschen Wirtschaft / sd)

 
Kommentar schreiben