Google Theatre View

Berlin, 2. Dezember 2015. In der Berliner Philharmonie wurde gestern das Online-Projekt "Performing Arts" des Google Cultural Institute vorgestellt. Zu diesem ambitionierten Launch war auch Google-Chef (bzw. Alphabet-Chef, wie der Dachkonzern der diversen Google-Unternehmungen mittlerweile heißt) Eric Schmidt aus den USA angereist.

Google Culture 280 sleAlphabet-Chef Eric Schmidt © sle

Über die Webseite performingarts.withgoogle.com will das Google Cultural Institute ab sofort durch 360-Grad-Videos der Bühnen und Säle sowie Einblicke in sonst für die Öffentlichkeit verschlossene Räume und in Proben der Künstler Nutzern weltweit Zugang zu Musik, Oper, Theater, Performance und Tanz bieten. Partner des Projekts sind 60 Institutionen aus 20 Ländern, darunter die Berliner Philharmoniker, die Wiener Staatsoper, die Deutsche Staatsoper Berlin, das Fundação Theatro Municipal de São Paulo, die Opéra National de Paris, die Londoner Royal Shakespeare Company oder das Marina-Abramovic-Institute im US-amerikanischen Hudson.

Das Google Cultural Institute wurde 2011 gegründet und widmet sich seitdem der Digitalisierung von Kulturgütern aller Art. Amit Sood, der 35jährige Direktor des Instituts, war gestern ebenfalls in Berlin.

(sle)

 

Kommentar schreiben