Wie wird man den Intendanten ohne Abfindung los?

20. April 2016. Der Hauptausschuss der Rostocker Bürgerschaft hat gestern Abend den Antrag auf sofortige Entlassung des künstlerischen Leiters des Volkstheaters Sewan Latchinian abgewiesen. Das berichten Ostseezeitung und Norddeutsche Neueste Nachrichten (NNN). Zugleich sei die Stadtverwaltung beauftragt worden, die Rechtslage für eine Entlassung noch einmal zu prüfen.

Mit ihrer Entscheidung wollten die Ausschussmitglieder "vor allem einem langwierigen
Rechtsstreit mit dem Intendanten vorbeugen, der bei einer Entscheidung zugunsten Latchinians ein Loch in die Stadtkasse reißen könnte", schreiben die NNN. Eine Einigung auf 150.000 Euro Abfindung sei im Februar "insbesondere am Widerstand" von Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) gescheitert, so die NNN.

(OZ / NNN / chr)

 

Was insgesamt in der Causa Volkstheater geschah, ist in der Chronik der Ereignisse nachzulesen. Eine Einordnung der aktuellen Verhältnisse nehmen Christian Rakow und Georg Kasch im jüngsten nachtkritik.de-Podcast vor:

 

 
Kommentar schreiben