Gut gepitcht

Berlin, 19. Mai 2016. Der mit 7.000 Euro dotierte Werkauftrag des Theatertreffen-Stückemarkts 2016 geht an Bara Kolenc & Atej Tutta. Der Preis beinhaltet auch, dass ihr Text "Metamorphoses No. 4: Blackholes" 2017 am Schauspiel Dortmund präsentiert wird.

Im Rahmen eines Werkauftrag-Pitches präsentierten die zum Stückemarkt eingeladenen Autor*innen Ideen für eine neue Arbeit, die sie zehn Minuten lang mit Worten, Videoclips, kurzen Performances und Lesungen vorstellten bzw. pitchten.

Die Publikums-Berater*innen Markus Beckedahl (Chefredakteur netzpolitik.org, Mitgründer re:publica), Kathrin Röggla (Dramatikerin, Stückemarkt-Auswahl-Jurorin), Kay Voges (Intendant Theater Dortmund) und Janis El-Bira (Kulturjournalist und TT-Blog-Leiter) kommentierten die Beiträge und stellten Nachfragen an die Pitchenden. Die Zuschauer*innen der live gestreamten Veranstaltung in Berlin, in Dortmund und im Netz stimmten am Abend über die Vergabe des Preises ab.

Bara Kolenc ist Philosophin, Performerin und Choreografin und lebt in Ljubljana, Slowenien. In den letzten Jahren arbeitete sie als freischaffende Künstlerin, hauptsächlich als Autorin eigener Projekte. Atej Tutta, in Venedig lebend, ist visueller Künstler und Filmemacher. Er hat einen Master in Mixed Media und Fine Arts der Akademie der Künste Venedig, wo er in den letzten fünf Jahren als außerordentlicher Professor tätig war. Ihr gemeinsames "Metamorphoses 3° : RETORIKA" hatte im September 2015 in Ljubljana Premiere. Die Arbeit ist Teil der mehrjährigen Projekt-Serie "Metamorphoses 1°- 5°".

(berlinerfestspiele.de / sik)


Mehr über den Auftrags-Pitch beim Stückemarkt von Michael Wolf.

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben