Ronaldo nach Leipzig! Sammer ans Burgtheater!

von @regenbericht

18. Juli 2016. Die Saison ist vorbei. Endlich wird es wieder spannend! Denn, wenn die Drehbühnen still stehen, läuft das Transfer-Karussel auf Hochtouren. Wer wechselt wohin? Wer konnte seinen Marktwerkt zuletzt noch deutlich steigern? Hier die neuesten Entwicklungen auf dem Transfermarkt.

 

Perfekt! Götze zurück nach Dortmund

Am Theater Dortmund freut man sich über die Rückkehr Mario Götzes. Intendant Kay Voges: "Mario hat dramaturgisch riesengroßes Entwicklungspotenzial. Er ist gerade für antike oder biblische Stoffe eine sehr interessante Personalie. Jetzt schon wird er von vielen in der Stadt 'Judas' genannt. Auch für 'Der verlorene Sohn' wäre er eine super Besetzung."

 

Müller neuer Messias

Es gibt noch Zeichen und Wunder! Thomas Müller wird bei den nächsten Oberammergauer Passionsspielen die Rolle des Jesus übernehmen. Um spielberechtigt zu sein, sei er bereits Bewohner des Dorfes geworden. "Es war immer mein Traum, vor dieser Kulisse zu spielen."

 

Oliver Kahn bricht Verhandlungen mit Rimini Protokoll ab

Der Titan begründet das Scheitern der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Auffassungen: "Das war wohl ein Missverständnis. Ich habe gedacht, die wollten mich als Experten. Da war ich interessiert. Aber was soll das mit dem 'Alltag'? Ich kenne keinen Alltag. Das ist nicht meine Philosophie. Wenn du im Supermarkt Bananen einkaufst, dann musst du bis in die Haarspitzen motiviert sein."

 

Wirbel um Hummels

Gerüchten zufolge ist Mats Hummels kurz nach seinem Wechsel nach München schon wieder auf dem Absprung. Chris Dercon, künftiger Leiter der Berliner Volksbühne, ist auf den vielseitigen Profi aufmerksam geworden. Hummels verfüge über wertvolle Erfahrung in den neuen Medien, sei aktiv auf Twitter und Instagram. Außerdem mache seine Freundin was mit Mode. "Wir wollen hier digitales Theater machen. Da ist es doch klar, dass wir uns mit ihm befassen", heißt es aus dem Umfeld Dercons.

 

Kehrt Podolski heim?

Derzeit steht Lukas Podolski noch in Istanbul unter Vertrag. Doch aufgrund der aktuellen Sicherheitslage mehren sich Gerüchte um eine Rückkehr an den Rhein. Peter Millowitsch, Direktor des Millowitsch-Theaters, hofft auf die Sensation: "Lukas ist in Köln beliebter als der Geißbock Hennes. Er wäre bei uns sofort Publkumsliebling." Als problematisch erweisen sich bislang die Vertragsverhandlungen. Dennoch ist Millowitsch zuversichtlich: "Et hätt noch immer jot jejange."

 

Arjen Robben als Dozent ans Max Reinhardt Seminar

Aus der Pressemitteilung des Leitungsteams: "Arjen hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er zu den ganz großen Schauspielern seiner Generation gehört. Wir sind überzeugt, dass unsere Studenten von seiner Erfahrung profitieren können."

 

Christiano Ronaldo nach Leipzig

Die Sensation ist perfekt. Christiano Ronaldo wechselt zur kommenden Spielzeit zu RB Leipzig. Bis zuletzt schien der Transfer aufgrund der hohen Gagenforderungen des Europameisters als unwahrscheinlich. Matthias Hartmann, früherer Intendant am Burgtheater und inzwischen bei Red Bull in leitender Position tätig, zeigt sich gelassen: "Ich weiß nicht, woher die Zweifel kommen. Nach meinen Informationen ist Geld da."

 

Matthias Sammer tritt Posten am Burgtheater an

1024px Matthias Sammer 2722Foto: Harald Bischoff CC BY-SA 3.0

Krank? Ausgebrannt? Weit gefehlt! In seinem ersten Interview als Chefdramaturg der Wiener Burg zeigt sich Sammer so motiviert wie eh und je: "Ich erwarte Siegermentalität. Ich will, dass sich jeder Einzelne Abend für Abend den Arsch aufreißt. Dieses Haus kann sich nicht auf seinen früheren Erfolgen ausruhen. Theater des Jahres? Das kann nicht alles sein. Ich war gestern auf der Probebühne und es war kein Mensch da. So bereitet man sich nicht auf die Saison vor. Ich bin sauer! Niemand ist hier unersetzbar. Das gilt auch für die, die es sich hier seit Jahren bequem gemacht haben. Ob nun Orth, Heltau, Hörbiger, Meyerhoff oder Minichmayr spielt, Namen sind mir vollkommen egal. Wer nicht alles gibt, wird in der Pause ausgewechselt!"

 

Draxler vor Engagement in München

Martin Kušej hält Draxler für einen der aussichtsreichsten Talente auf dem Markt: "Er war mein Wunschkandidat für den 'Dritten von links'. Ich glaube, dass er auf der Seite einiges in Bewegung versetzten kann." Über die Länge des Vertrags vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. "Wir werden sehen, wie er sich macht."

 

Mario Balotelli ans Thalia-Theater Hamburg

Intendant Joachim Lux ist die Freude über den Coup anzusehen: "Die Diva ist eine Position, die auf internationalem Niveau nur sehr wenige spielen können. Es ist kein Geheimnis, dass wir hier in den letzten Jahren unterbesetzt waren. Uns fehlte die Unberechenbarkeit, uns fehlte jemand, der einen Abend auch kurz vor Schluss noch neu entscheiden kann. Mario bringt all diese Fähigkeiten mit."

 

Ibrahimovic an die Schaubühne?

Gerade erst nach Manchester gewechselt, werden Gerüchte laut, Zlatan Ibrahimovic könnte seine Karriere an der Schaubühne Berlin ausklingen lassen. Als einzige Bedingung fordert der Superstar: "Zlatan ist Intendant, Chefdramaturg, Regisseur und spielt alle Rollen." "Wir stehen in Verhandlungen", ließ Tim Renner, Staatssekretär für kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin, auf Nachfrage ausrichten.

 
Kommentar schreiben