logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Logos und Logistik

Berlin, 26. April 2008. Der mit 10 000 Euro dotierte Dramatikerpreis der Deutschen Wirtschaft geht einer Meldung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft am BDI zufolge in diesem Jahr an Ewald Palmetshofer. Der 1978 geborene Palmetshofer sei "ein ganz und gar eigenwilliger Sprachspieler, der nicht nur Himmel und Erde, sondern auch Logos und Logistik" bewege, um dem Alltäglichen beizukommen, wird aus der Begründung der Jury zitiert.

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. wurde 1951 in Köln gegründet und setzt sich aus etwa 450 Mitgliedern sämtlicher Unternehmensbereiche der Wirtschaft zusammen. Schwerpunkt seiner Aktivitäten ist die Unterstützung junger Künstler in den Sparten Bildende Kunst, Musik, Literatur und Architektur.

Den Dramatikerpreis der Deutschen Wirtschaft vergibt der Kulturkreis jährlich in Kooperation mit einer namhaften Bühne. In diesem Jahr ist die Preisvergabe, die am 18. Oktober in Würzburg stattfinden soll, mit dem Auftrag verbunden, für das Staatsschauspiel Dresden ein Stück zu schreiben, dessen Uraufführung für die Spielzeit 2009/10 geplant ist.

Zu den bisherigen Preisträgern zählen Johanna Laurens, Händl Klaus, Nuran Calis, Thomas Freyer und Philipp Löhle, der den Preis im vergangenen Jahr erhalten hat.

(sle)