meldung

Jo Fabian wird Schauspieldirektor in Cottbus

Multimedia-Verfechter

19. September 2016. Das Staatstheater Cottbus hat den Regisseur Jo Fabian als Schauspieldirektor gewonnen. Das meldete es heute der Presse. Der Stiftungsrat der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus habe dem Vorschlag des Intendanten zugestimmt, Fabian ab August 2017 als Schauspieldirektor zu engagieren.

Jo Fabian, 1960 in Berlin geboren, studierte Schauspiel in Rostock und war an mehreren Bühnen als Schauspieler engagiert, bis er ab 1984 als Regisseur zu arbeiten begann. Er ist Mitgründer des "Theater unterm Dach" in Berlin und inszenierte in den letzten Jahren regelmäßig am Neuen Theater Halle und dem Theater an der Ruhr Mülheim.

1994 wurde Jo Fabian mit "Vaterlandskomplex", von seiner Kompanie example dept. produziert am Theater unterm Dach Berlin, zum Berliner Theatertreffen eingeladen (wir verdanken diesen Hinweis, den wir hier gerne aufgenommen haben, einem Kommentar von Stefan B.. Wir ersetzen mit dieser richtigen Angabe eine zuvor fälschlich aufgenommene falsche Angabe des Staatstheaters Cottbus, das davon ausgegangen war, Fabian sei im Jahr 2013 mit seiner Produktion "Die Weber" vom Theater Halle zum Theatertreffen eingeladen worden).

(Staatstheater Cottbus / sd)

Kommentare

Kommentare  
#1 Jo Fabian nach Cottbus: HinweisParzifals Schwester 2016-09-19 18:36
"Die Ratten" waren 2013 beim Theatertreffen. Und auch nicht vom Herrn Fabian sondern von Karin Henkel. Und die hat das gar nicht in Halle inszeniert sondern in Köln.
#2 Jo Fabian nach Cottbus: Oepr bevorzugt?Stefan B. 2016-09-19 19:15
Schon erstaunlich, aber auch nicht wirklich überraschend der Wechsel. Mit Mario Holetzeck hatte das Cottbuser Sprechtheater in den letzten Jahren doch künstlerisch etwas abgebaut. Das lag aber sicher auch daran, dass Intendant Schüler das Geld eher in gute Oper gesteckt hat.
#3 Jo Fabian nach Cottbus: KorrekturStefan B. 2016-09-19 19:23
Übrigens, Theatertreffen und Jo Fabian stimmte schon. Nur eben nicht 2013 mit den Webern aus Halle, sondern 1994 mit Vaterlandskomplex vom Theater unterm Dach. Das war Tanztheater. Und so hat auch das Cottbuser Schauspielensemble sein Problem mit dem neuen Intendanten. Offene Briefe gibt es nicht nur in Berlin. Die Cottbuser scheint nur niemand zu lesen.
#4 Jo Fabian nach Cottbus: Link zu offenem Briefnikolaus merck 2016-09-20 17:13
Der Offene Brief von dem Stefan B. im Kommentar #3 schreibt, ist hier nachzulesen:

www.lr-online.de/kultur/Offener-Brief-des-Schauspielensembles-des-Staatstheaters-Cottbus;art1073,5571143

Er bezieht sich allerdings laut gut informierten Kreisen nicht auf die Person Jo Fabian.

Kommentar schreiben