Mehr als zwei Jahresgehälter Abfindung

18. November 2016. Die Stadt Trier hat dem Intendanten des Theaters Karl Sibelius zum 1. Dezember gekündigt – als Abfindung erhalte Sibelius, dessen Vertrag im August noch um vier Jahre verlängert worden war, 300.000 Euro, meldet der SWR. Darauf hätten sich beide Seiten am Donnerstag geeinigt, noch vor der nichtöffentlichen Ratssitzung, in der es offiziell besiegelt wurde. Sibelius' Jahresgehalt als Intendant betrug dem nun aufgekündigten Vertrag gemäß 120.000 Euro.

Das Theater soll dem SWR zufolge in der nächsten Zeit von einem mehrköpfigen Team aus Spartenleitern, Technikchef und dem neuen Verwaltungsdirektor geführt werden, ab nächstem Jahr sollen alle Ausgaben regelmäßig vom Stadtrat kontrolliert werden – der sich für den Erhalt des Theaters als Drei-Sparten-Haus ausgesprochen habe.

Auch die Tage von Thomas Egger (SPD) als Kulturdezernent von Trier sind gezählt – ein Antrag seiner eigenen Fraktion, ihn abzuwählen, habe in der Stadtratssitzung vom Donnerstag dem SWR-Bericht zufolge "mindestens 43" Stimmen, also deutlich mehr als die erforderlichen 28, erhalten. Egger wird damit mitverantwortlich gemacht für die Notlage des Theaters Trier, das seit Karl Sibelius' Amtstantritt als Intendant ein Defizit von mehr als drei Millionen Euro anhäufte.

(SWR / sd)

Kleine nachtkritik.de-Chronik der Ereignisse:

Trier will sich von Intendant trennen – Meldung vom 8. November 2016

Haushaltsprüfung beim Theater Trier offenbart weiteres Millionenloch – Meldung vom 26. Oktober 2016

Stadt Trier bietet umstrittenem Intendanten Vertragsverlängerung an – Meldung vom 3. August 2016

Trier rettet Theater mit Blitzergeld – Meldung vom 15. Juli 2016

Schauspieldirektor Ulf Frötzschner verlässt Trier – Meldung vom 10. Juni 2016

Was ist los am Theater Trier? Warum Intendant Karl Sibelius trotz neuer künstlerischer Maßstäbe in der Kritik steht – Podcast vom 9. Juni 2016

Millionendefizit in Trier: Oberbürgermeister stellt Intendanten Verwaltungsdirektor an die Seite – Meldung vom 6. Juni 2016

 

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Sibelius' Kündigung: Vermutung@zensor 2016-11-18 14:52
300k aus dem Etat des Hauses, zu kompensieren durch Einsparungen bei den verbleibenden Mitarbeitern.
#2 Sibelius' Kündigung: LinksB.Morgen 2016-11-18 17:33
@nachtkritik
Sie sollten mal den/die würdigen, die den Skandal wirklich aufgedeckt haben. Und das war bestimmt nicht der swr sondern der Trier-Reporter
www.trier-reporter.de/theater-trier-sibelius-weg-egger-auch-trier/
www.trier-reporter.de/theater-trier-katastrophale-misswirtschaft/
#3 Sibelius' Kündigung: beschämtmaxim gorki 2016-11-18 18:28
@2
"würdigen"? sie belieben zu scherzen.
dieses blog hat - vornehmelich gestützt auf peinlich dreiste und wahrscheinlich strafbare, zumindest mittlerweile durch den ob angezeigte indiskretionen - einen persönlichen und menschenverachtenden kreuzzug gegen einen offensichtlich fehlbesetzten und in vielen entscheidenden belangen unfähigen intendanten samt kulturdezernenten veranstaltet.

stolz sind da nun wirklich unangebracht, der zweck heiligt ganz sicher nicht diese mittel.

aber wenn man sich die schier vor geifer der häme, des triumphgefühls und der bösartigkeit triefenden kommentare unter den beiträgen dieses blogs (sowie beim swr/sr/volksfreund) anschaut, kann man sich nur beschämt abwenden.
#4 Sibelius' Kündigung: wegweisendA. Cotard 2016-11-18 19:48
Ein Lichtblick. Das Intendantenmodell ist gescheitert, und die Stadt entscheidet sich zukünftig für ein Direktorium als wegweisendes Leitungskonzept.
#5 Sibelius' Kündigung: Kollektives VersagenSichFragender 2016-11-19 00:15
Alle sehen nur das Ende und schreien. Die Fragen, die man sich stellen muss sind doch: Warum wird jemand eingestellt, der in Eggenfelden schon 1,15 Mio € Defizit hinterlassen hat (www.pnp.de/region_und_lokal/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen/1762218_Magere-Sibelius-Bilanz-Politik-hofft-auf-Neustart-am-Theater-der-Rott.html) Darüber, dass schon während der Spielzeit von Weber herausgefunden wurde, dass das Haus jedes Jahr 500.000€ Schulden machen wird wegen gestiegener Kosten und Personalkosten wegen angepasster Tarifverträge. Sibelius startete also schon mal mit 500.000€ minus. Warum stellt die Stadt Trier keinen Geschäftsführer/Betriebs-oder Verwaltungsdirektor ein? Das ist normalerweise üblich und wichtig am Theater, die Gewalten zu verteilen. Sollte hier an der falschen Stelle gespart werden?? Wieso bekam Sibelius 2016 ein neuen oder überhaupt erst einen Vertrag über vier Jahre? Normalerweise tritt ein Intendant an und bekommt einen fünf Jahresvertrag; verstehe den Vorgang nicht. Wenn er also im Sommer 2016 noch keinen Vertrag hatte, warum hat er ihn dann bekommen, trotz der schon im Raum stehenden 1,3 Mio € Miesen? Der Kulturdezernent überprüft nicht, wie vereinbart ab Sommer 16, die Kosten kommissarisch bis eine neue Besetzung für die Position gefunden wird. Warum nicht? Warum äußert sich Sibelius nicht mal zu den ganzen Vorgängen? Es heißt er habe schon zu Beginn seiner Spielzeit um Hilfe gebeten wegen der ganzen Buchhaltung und finanziellen Probleme und keine Antwort erhalten von der Stadt. Wird hier ein Bauernopfer gesucht um einen Grund zu haben das Theater zu schließen? Die ganze städtische Regierung hat versagt!

Und dieser Trier-Reporter, (...), der sich hier selbst lobt ist einfach lächerlich. Es ist mittlerweile bekannt, dass Herr Thielen ein verschmähter ex-Mitarbeiter von Sibelius ist, (...)
#6 Sibelius' Kündigung: bravoSich Fragender 2016-11-19 09:23
Bravo @3!
#7 Sibelius' Kündigung: gleicher Kommentator?Baran Oktay 2016-11-19 19:49
Zu #3, #5 und #6: Bei diesem typischen Sprachstil würde es mich nicht wundern, wenn all diese Beiträge von Sibelius selbst stammten. Lässt sich das technisch zurück verfolgen, welche der scheinbar verschiedenen Kommentatoren tatsächlich die gleiche Person sind?

(Liebe*r Baran Oktay, die drei Kommentare sind von verschiedenen IP-Nummern gekommen, was nicht zwangsläufig, aber wahrscheinlich bedeutet, dass sie von verschiedenen Personen kommen. Mit freundlichem Gruß, sd/Redaktion)
#8 Sibelius' Kündigung: Kommentar D'radioSich Fragender 2016-11-19 20:12
#9 Sibelius Kündigung: just curiousmaxim gorki 2016-11-19 20:53
@7
sie sind mir ja ein früchtchen!

ich poste hier unter diesem nick schon ein paar jahre. auch wenn der natürlich nicht geschützt ist etc.

warum glauben sie, herr baran, eigentlich, dieser sibelius müsste hier posten?
und dabei auf seine eigenen defizite hinweisen? zumindest werden diese ja auch in denen von ihnen genannten posts angesprochen.

tippen sie ihre kommentare für dieses newsblog, das der ex-pressesprecher (oder was der war) mit den krass guten connections in das rathaus betreibt? just curious...
#10 Sibelius' Kündigung: zum Nachdenken anregenSichFragender 2016-11-19 22:32
Lieber Baran Oktay,

wenn ich Sibelius wäre warum sollte ich mich selbst diskreditieren?
Also Blödsinn. Natürlich hat der Sibelius da Mist gebaut und dafür muss er auch zur Rechenschaft gezogen werden. Verstehe zum Beispiel auch nicht, warum die Stadt sofort auf die Abfindung eingeht. Warum nicht vor einem Gericht prüfen lassen, wo er versagt hat und die Kündigung gerechtfertigt ist und somit eine Abfindung überhaupt gezahlt werden muss oder eine viel niedrigere!?

Können Sie, lieber Baran Oktay, mir denn eine meiner Fragen, im oben geschriebenen Kommentar, beantworten?

Ich will hier niemanden verteidigen, ich möchte nur mal mit Bedacht zum Nachdenken und Nachfragen anregen, und mich nicht einreihen in das allgemeine Internetbashing...

Kommentar schreiben