Wählen Sie die wichtigsten Inszenierungen des Jahres!

25. Januar 2017. Hier veröffentlichen wir eine Vorschlagsliste mit 50 Inszenierungen (samt kurzer Begründung), die von den nachtkritik.de-Korrespondent*innen und -Redakteur*innen als die wichtigsten der letzten zwölf Monate nominiert worden sind. Jede/r Korrespondent*in und jede/r Redakteur*in hatte genau eine Stimme. Nominiert werden konnten Produktionen, deren Premiere im Zeitraum vom 16. Januar 2016 bis 18. Januar 2017 lag. Die Produktionen sind nach Regionen unterteilt und alphabetisch nach Titel gereiht. 

Vom 25. Januar bis zum 1. Februar 2017 um 20 Uhr haben die Leserinnen und Leser von nachtkritik.de nun ihrerseits die Möglichkeit, ihre Stimme für 1 bis 10 Inszenierungen dieser Liste abzugeben (dazu einfach zur Abstimmung gehen und 1 bis 10 Inszenierungen anklicken; Achtung: Jede IP-Nummer kann nur einmal abstimmen). Die zehn am häufigsten gewählten Produktionen werden gelobt und gepriesen und bilden die Auswahl des virtuellen nachtkritik-Theatertreffens 2017.

Für die Inszenierung mit den meisten Stimmen winkt auch wieder ein konkreter Preis: Sofern realisierbar, wird nachtkritik.de gemeinsam mit dem Gewinner-Theater eine Veranstaltung zum Thema der Produktion mit den meisten Stimmen organisieren.

Das Ergebnis veröffentlichen wir am 2. Februar 2017.

Hier die regional geordneten Vorschläge der Korrespondent*innen für das nachtkritik-Theatertreffen 2017 (zur Abstimmung bitte nach unten scrollen oder springen). Durch einen Klick auf die einzelnen Kandidaten öffnet sich die jeweilige Begründung der/s Nominierenden sowie, wenn vorhanden, ein Link zur Nachtkritik:

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Sachsen

Thüringen

Österreich

Schweiz

Internationale Koproduktionen

 

Zur Abstimmung! Zur Abstimmung! Zur Abstimmung!

 

Die Abstimmung ist beendet

Kommentare

Kommentare  
#1 nachtkritik-Theatertreffen 2017: BekräftigungNadja B 2017-01-25 11:12
"I'm afraid of what you do in the name of your God" vom Jungen Theater Regensburg ist ein packendes und außergewöhnlich gutes Stück!
#2 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Zustimmungdr.peter wolters 2017-01-25 11:45
prima idee!
#3 nachtkritik-Theatertreffen 2017: was fehltStefan 2017-01-25 14:27
Wo ist Sachsen-Anhalt?? Allgemein wird sehr selten aus diem Bundesland hier auf Nachtkritik berichtet (Halle/ Magdeburg, Dessau, Eisleben..)

(Lieber Stefan,
keine*r der Auto*innen hat eine Produktion aus Sachsen-Anhalt nominiert. Auch nicht die Kolleginnen, die dort Theater sehen. Wie oft wir in Haale, Dessau, Magdeburg etc. gewesen sind, können Sie übrigens hier im Archiv genau überprüfen
www.nachtkritik.de/index.php?option=com_alphacontent&view=overview&Itemid=106
aber das wussten Sie wahrscheinlich schon.
Gruß
jnm)
#4 nachtkritik-Theatertreffen 2017: BekräftigungHeinz F. 2017-01-25 15:10
„Die Schöne und das Biest“. Begeistert durch das Ensemble Yvonne Forster, Bernhard Glose, Linda Bockholt sowie durch ein gelungenes Bühnenbild.
#5 nachtkritik-Theatertreffen 2017: zu wenig NRWKlaus M. Schmidt 2017-01-25 15:36
Nur dreimal NRW? Das erscheint mir sehr wenig ...
#6 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Hillarys arbeitslose Botsdabeigewesen 2017-01-25 16:16
Bot-Netze der Welt, vereinigt euch! Knapp 3 Mio. Twitter-Bots von Hillary Clinton sind ja jetzt arbeitslos, vielleicht kann man die ja motivieren, hier abstimmend einzugreifen, @realwichtigsteInszenierungen_2017
#7 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Gegenvorschläge NRWWolfgang Behrens 2017-01-25 16:46
Mich würden konkrete Gegenvorschläge, z.B. aus Sachsen-Anhalt und NRW interessieren. Welche relevanten Produktionen wurden von den nachtkritik.de-Autor*innen vergessen?
#8 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Bochum-FanPetra Krolikowski 2017-01-25 19:28
Den kleinen ambitionierten off-Bühnen wie dem PRT in Bochum gebe ich liebend gerne meine Stimme!
#9 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Bochumer BekräftigungenMonika und Dietmar Schmidt 2017-01-25 19:49
Die schöne und das Biest vom Prinz-Regent-Theater ist wundervoll
übertraf alle Vorstellungen.
Diese Inszenierung ist spektakulär und wunderbar für alle!!!!
#10 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Fin de MissionNRW 2017-01-25 20:35
Die Produktion FIN DE MISSION von kainkollektiv ist wesentlich in NRW mit produziert worden, im Ringlokschuppen Ruhr und im FFT Düsseldorf (sowie von Kampnagel in Hamburg). Auch wenn sie hier unter "International" läuft, was zweifelsohne korrekt ist, da es sich um eine deutsch-kamerunische Koproduktion zur transatlantischen Sklavereigeschichte handelt, kann man die Arbeit durchaus auch als NRW-Produktion ansehen. Und als starken Beitrag der Freien Szene zu dieser Liste, die ja doch deutlich von den Stadttheatern dominiert ist. Insofern lohnt sich hier das Voting einer besonderen Arbeit gleich doppelt für den, der was für NRW und die Freie Szene über hat!
#11 RE: nachtkritik-Theatertreffen 2017: AlexJacqueline Goldbach 2017-01-25 21:50
"Berlin Alexanderplatz" von Sebastian Hartmann
#12 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Bochum!dirk 2017-01-25 22:43
Aufbruchstimmung im Prinzregenttheater in Bochum! Spannend!
Die Schöne und das Biest ist zauberhaft!
#13 nachtkritik-Theatertreffen 2017: wunderbarAdélka John 2017-01-26 10:10
Die schöne und das Biest ist wunderbar. Ein fantastisches Theater
#14 nachtkritik-Theatertreffen 2017: EinwurfLeo 2017-01-26 10:31
"I'm afraid of what you do in the name of your God" vom Jungen Theater Regensburg hat diesen Preis mehr als alle anderen verdient. Eine tolle Produktion.
#15 nachtkritik-Theatertreffen 2017: "Endspiel"Martin Waßmann 2017-01-26 11:00
Ich hätte gerne für Robert Wilsons Inszenierung von "Endspiel" am Berliner Ensemble gestimmt.
#16 nachtkritik-Theatertreffen 2017: so klug gemachtJudith 2017-01-26 14:08
Ich hab „I'm afraid of what you did in the name of your god“ gesehen und fands einfach nur großartig. Ist offiziell ein Jugendstück, aber so klug gemacht und gut gespielt, dass das - gerade heutzutage - mehr als sehenswert ist. Ich hoffe, diese kleine aber feine Produktion hat eine Chance.
#17 nachtkritik-Theatertreffen 2017: viel zu seltenStefan 2017-01-26 15:09
Lieber Herr Behrens, hat jemand "Wut" (Jelinek)vom neuen theater aufgeführt in der Oper Halle im Bühnenbild von Sebastian Hannah und in der Regie von Henriette Hörnigk gesehen? Eine wichtige und sehr bemerkenswerte Inszenierung!

Mehr dazu hier, sich die Pressestimmen:

buehnen-halle.de/wut#!/

Zum Bühnenraum (HETEROTOPIA) in der Oper Halle (der z.B. auch für den "Fliegenden Holländer" verwendet wurde) kann man was in der Bühnentechnischen Rundschau (BTR), aber auch hier finden:

www.sueddeutsche.de/kultur/buehnen-halle-mittendrin-in-heterotopia-1.3238720

Achse, nachdem ich eben geschaut habe, wie häufig Nachtkritik in Halle, Dessau usw war... viel, viel zu selten!!
#18 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Die Ratten!Christian Berner 2017-01-26 15:18
Die Ratten, einfach nur genial inszeniert und schauspielerisch super
#19 nachtkritik-Theatertreffen 2017: was fehltHannah 2017-01-26 15:43
Robert Wilson - Endspiel
Leander Haußmann - Die Räuber

Zwei Inszenierungen die hier wirklich fehlen
#20 nachtkritik-Theatertreffen 2017: ZustimmungEbel 2017-01-26 17:30
Sehr gut!
#21 nachtkritik-Theatertreffen 2017: was für Kinder?KJT 2017-01-26 17:59
#16Judith: F.K. Waechter wurde mal gefragt: "Machen Sie Kunst oder was für Kinder?" Auch ein Stück für Jugendliche kann "klug gemacht und gut gespielt" sein? Aha. Wie gnädig. Übrigens war Waechters Antwort: "Kunst mir den Buckel runterrutschen!"
#22 nachtkritik-Theatertreffen 2017: ThalheimerGrrlll 2017-01-26 19:09
Michael Thalheimer fehlt.
#23 nachtkritik-Theatertreffen 2017: was fehlttheaterFreund 2017-01-26 19:49
Leonce und Lena am Theater an der Ruhr Mülheim, Regie Phillipp Preuss.
#24 nachtkritik-Theatertreffen 2017: VorfreudeKarin Klemt 2017-01-27 00:52
In's PRT zu gehen bedeutet Vorfreude auf und erneut Freude dabei oftmals ungewöhnliche Impulse in der Aufführung. Das kann ein so kleines Theater! Super.
#25 nachtkritik-Theatertreffen 2017: weiter soMersiha Pecenkovic 2017-01-27 06:29
PRT hat es verdient!!! Weiter so!
#26 nachtkritik-Theatertreffen 2017: einfach tollMadleina 2017-01-27 09:22
"I'm afraid of what you do in the name of your god" vom Jungen Theater Regensburg! Einfach toll!
#27 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Wilsons "Endspiel" fehltSascha Krieger 2017-01-27 11:09
Wilsons Endspiel fehlt tatsächlich (vielleicht seine beste BE-Arbeit), Haußmanns Räuber dagegen gar nicht.
#28 nachtkritik-Theatertreffen 2017: was nicht fehltPathfinder 2017-01-27 11:26
@ 27: Ein Glück, dass Endspiel fehlt. Überambitionierter Kitsch.
#29 nachtkritik-Theatertreffen 2017: phantasievoll märchenhaftBernd Figgemeier 2017-01-27 14:21
nachtkritik-Theatertreffen 2017
"Die Schöne und das Biest" im Prinzregenttheater Bochum
Eine phantasievolle, eben märchenhafte Inszenierung, eindrucksvoll in den rasanten wie auch in den besinnlichen Spielszenen, in Sprache, Mimik, Gesang, Instrumentierung, Bühnenbild und Kostümen ein Erlebnis für alle Generationen, für Enkel, Kinder, (Groß-)Eltern, die dabei waren.
#30 nachtkritik-Theatertreffen 2017: wunderbarChristel Kordt 2017-01-27 16:53
"Die Schöne und das Biest", PRT Bochum
Eine wunderbare Inszenierung, engagierte Schauspieler und ein großartiges Theater.
#31 nachtkritik-Theatertreffen 2017: jeder begeistert Elke Maria 2017-01-27 17:54
Jeder gegen Jeden
Aktionstheater - Wien - Dornbirn !
Das Beste, was es auf Theaterbühnen im Land zu sehen gibt! Ich habe keinen Menschen im Publikum gesehen, der nicht begeistert war !
Ich liebe diese Art von Theater --- modernem Theater .. skuril - interessant ---immer mit vielen überraschenden Momenten ... immer gibt es was zum Staunen ..zum Stutzen -- etwas ---das man nicht gleich - nicht genau -oder gar nicht verstehen kann ... so absurd ... und dann wieder ganz normal ---wie das tägliche komische Leben ....
#32 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Landshuts SturmProvinz 2017-01-27 18:05
Wo ist der Sturm aus Landshut?
#33 nachtkritik-Theatertreffen 2017: BochumHorst 2017-01-27 19:49
PrinzRegentTheater Bochum - Die Schöne und das Biest. Tolle Inszenierung
#34 nachtkritik-Theatertreffen 2017: noch ein Bochum-VotumMekishika 2017-01-28 08:40
PRT - Die schöne und das Biest - Nicht ohne Grund zu jeder Aufführung ausverkauft :)
#35 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Wahnsinn!!!!!Stefanie Preusche 2017-01-28 22:41
PRT - Die schöne und das Biest! Eine unglaublich wundervolle Inszenierung! Wahnsinn!!!!! Unbedingt anschauen!
#36 nachtkritik-Theatertreffen 2017: besonderes ErlebnisHerbert Günther 2017-01-29 12:43
nachtkritik-Theatertreffen 2017: Bochum

PRT - Die Schöne und das Biest! Die großartige Inszenierung wird durch die räumliche Nähe der Zuschauer zur Bühne in diesem kleinen Theater zum besonderen Erlebnis.
#37 nachtkritik-Theatertreffen 2017: KonterGrrlll 2017-01-29 15:36
Die Schöne und das Biest gilt spätestens jetzt als größter Unsympath der Branche
#38 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Empfehlungck 2017-01-29 21:20
Die Ratten mit Steffi Kühnert und einem wunderbaren Schweriner Ensemble sind absolut zu empfehlen!!!
#39 nachtkritik-Theatertreffen 2017: wunderbar Kathi 2017-01-29 22:13
Ein wunderbares Stück, abwechslungsreich, etwas Anderes! Der Keller als eine tolle Bühne, super Kostüme, tolle Schauspieler!
#40 nachtkritik-Theatertreffen 2017: völligst gefesselt von "Die Schöne und das Biest"Eva B. 2017-01-30 11:36
PRT - Die Schöne und das Biest:
Bei meinem Besuch in Bochum in eine Vorstellung eines Sonntag Vormittags gegangen. Es war wunderschön miterleben zu dürfen, welch Zauber in diesem kleinen Theater entsteht. Die Kinder völligst gefesselt, die Menschen strahlend zum Ende der Vorstellung. Super inszeniert, ganz tolle Musik- und Gesangseinlagen, schauspielerische Leistung super, die Zuschauer ein Teil der Geschichte-besonders und toll!
#41 nachtkritik-Theatertreffen 2017: jetzt ists klarDabeigewesen 2017-01-30 14:56
Spätestens jetzt ist klar, wer Hillary's Bots eingestellt hat... ;)
#42 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Die Schöne und das BiestSebastian 2017-01-30 17:17
PRT - Die Schöne und das Biest: So soll Theater sein... berührend und ganz nah an den Menschen. Schön, das die langjährige und mit viel Herzblut geleistete Arbeit dieses kleinen Ruhrgebietstheaters, durch die Nominierung gewürdigt wurde.
#43 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Ruf BochumsEberhard Hassler 2017-01-30 19:13
PRT Die Schöne und das Biest Die Inszenierung macht dem Ruf Bochums als Theaterstadt alle Ehre! Großartig und sehr empfehlenswert .
#44 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Button defekt?Sascha 2017-01-30 20:09
Was wenn der Abstimmungsbutton zwar da ist, aber sich nicht drücken lässt?
#45 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Theater TheaterFrank Funder 2017-01-30 21:51
Kleines Theater spielt großartiges Theater Theater!!!
#46 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Warten auf GodotLisa 2017-01-31 16:35
Warten auf Godot im Thalia Theater Hamburg, hammer Stück!
#47 nachtkritik-Theatertreffen 2017: ButtonJonS 2017-01-31 16:54
Bei mir geht der Button auch nicht zu drücken...
(Liebe/r JonS, von jeder IP kann einmal abgestimmt werden. Es gibt Computer in Institutionen oder Haushalten, die sich eine IP-Nummer teilen. Vielleicht ist es das? Die Abstimmung jedenfalls funktioniert ansonsten.
die nachtkritik-Redaktion / sik)
#48 nachtkritik-Theatertreffen 2017: tollMauricio 2017-01-31 20:17
Die Ratten von Hauptmann, Regie Steffie Kühnert: es ist fantastisch! Eine von allen Schauspielern sehr gut getragene Inzenierung! ... vor allem der Schauspieler Flavius Hölzemann ist ganz besonders toll!
#49 nachtkritik-Theatertreffen 2017: außergewöhnlichChris 2017-01-31 20:36
"I'm afraid of what you do in the name of your God" vom Jungen Theater Regensburg ist eine außergewöhnliche gute Inszenierung.
#50 nachtkritik-Theatertreffen 2017: ProblemGenervt 2017-01-31 21:02
Nachdem ich mehrfach vergeblich versucht hatte (Button erscheint, kann aber nicht ausgelöst werden) via Iphone oder Ipad an der Abstimmung teilzunehmen, habe ich mir meinen Laptop (Windows) geschnappt und siehe da, dort funktioniert es. Das hartnäckige Beharren der Redaktion, dass hier alles korrekt funktioniere, steht leider einer Behebung des Problems im Weg
#51 nachtkritik-Theatertreffen 2017: totale BegeisterungMargit 2017-02-01 12:02
Die Schöne und das Biest aus Bochum begeistert total!!!
#52 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Probleme bei der AbstimmungWolfgang Behrens 2017-02-01 14:03
Lieber Genervt (#50),

sagen wir es mal so: Es gab auch Iphones und Ipads, mit denen es mühelos ging. Das Blöde ist: Wenn wir in der Redaktion das Problem nicht reproduzieren können, ist es verdammt schwer, es zu lösen. Und selbst, wenn wir es reproduzieren könnten, würden wir möglicherweise Schwierigkeiten haben, das System technisch vollständig kompatibel zu machen. Ich kann nur hoffen, dass es in den allermeisten Fällen funktioniert hat - und nach dem, was wir hören, scheint das auch der Fall zu sein. Die Ausnahmen bleiben natürlich lamentabel :(
#53 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Die Schöne und das BiestRenate I. Hoinko 2017-02-01 15:21
Das Prinz-Regent-Theater unter der Intendanz von Romy Schmidt mit ihrer Inszenierung "Die Schöne und das Biest" ist mein eindeutiger Favorit.
Ich hoffe, meine Stimme wird bei der Bewertung berücksichtigt.
Mit bestem Dank
Renate I. Hoinko
#54 nachtkritik-Theatertreffen 2017: West-AllianzenAndrea Stankiewicz-D 2017-02-01 16:02
Auch wir vom KulturPott.Ruhr haben selbstverständlich und mit Freude an der Abstimmung für das Prinz-Regent-Theater in Bochum abgestimmt.
Wir drücken alle Daumen!
Mit kulturellen Grüßen
Andrea Stankiewicz-Dünkel
Büroleitung
#55 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Bochum-Freuderalf amos 2017-02-01 16:51
die schöne und das biest....unglaublich!!
mein liebling!
vielen dank
ralf amos
#56 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Grazer Empfehlung Jonas Beck 2017-02-01 17:12
Secondhand Zeit aus Graz. Absolut sehenswert!
#57 nachtkritik-Theatertreffen 2017: mehr Freunde von BochumElke 2017-02-01 17:22
Prinz-Regent-Theater, Bochum: die schöne und das Biest // grandios so wird Theater lebendig // viel Erfolg
#58 nachtkritik-Theatertreffen 2017: was noch fehlt Hans Zisch 2017-02-01 17:41
"Der Raub der Sabinerinnen" (Schauspiel Stuttgart) fehlt meines Erachtens zu unrecht. Eine von Sebastian Hartmanns souveränsten Arbeiten.
#59 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Freunde BochumsDenise Kiesow 2017-02-01 18:56
Prinz-Regent-Theater Bochum!!!
#60 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Freunde RegensburgsHübner Bettina 2017-02-01 19:20
I´m afraid what you do in the name of your God ist ein packendes, wieder aktuelles , sehr gut für Schüler aufbereitetes Theaterstück, das uns begeisterte.Die Schauspieler waren klasse!!
#61 nachtkritik-Theatertreffen 2017: Abstimmung unmöglichbonaparte 2017-02-01 22:57
leider war es mir mehrfach unmöglich abzustimmen, da ihre webseite auf mein klicken so gar nicht reagierte. von freunden hörte ich selbiges.

Kommentar schreiben