Warum nachtkritik.de zahlen?

1. nachtkritik.de bietet den schnellsten und umfassendsten Überblick über die deutschsprachige Theaterlandschaft. Über Nacht erscheinen Kritiken, Debattenbeiträge und Interviews. In unserer Nachrichtenspalte "Meldungen" erhalten Sie stets die aktuellsten Informationen über Personalien, Preise und alle relevanten Vorkommnisse in den deutschsprachigen Theaterszenen Österreichs, der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland. Kritikenrundschauen und Pressespiegel machen Sie auf relevante Stimmen und Beiträge zum deutschsprachigen Theater in anderen Medien aufmerksam. Die Rubrik "International" blickt über die deutschsprachige Theaterlandschaft hinaus und berichtet immer öfter auch in englischer Sprache.

2. Diese Informationen werden von der nachtkritik.de-Redaktion sorgfältig zusammengestellt und sind für Sie kostenlos zugänglich. Und so soll es auch bleiben. Denn bei nachtkritik.de glauben wir daran, dass Informationen ohne Beschränkungen offen stehen müssen.

3. Doch Texte, Redaktion, Fotos und den technischen Betrieb der Seite gibt es nicht umsonst. Wir zahlen Honorare an Autor*innen, Redakteur*innen und für die technische Betreuung der Seite. Das heißt: nachtkritik.de kostet Geld. Wir sind ein Autor*innenprojekt und haben keinen finanzstarken Medienkonzern oder Verlag im Rücken. Was wir für unsere Inhalte ausgeben, beziehungsweise für die Menschen, die diese Inhalte erstellen, müssen wir selbst erwirtschaften. Wir haben kein Büro und unterhalten keine teure Infrastruktur.

4. Einen großen Teil der Kosten decken inzwischen unsere Einnahmen aus der Werbung. Es gibt ein paar wenige und sehr geschätzte Leser*innen, die nachtkritik.de mit einer monatlichen Spende regelmäßig unterstützen. Aber das ist noch nicht genug.

5. Um die Zukunft von nachtkritik.de zu sichern und Geld in die Weiterentwicklung der Seite investieren zu können, möchte wir unsere Leser*innen um Unterstützung bitten. Wir wollen keine Bezahlschranke einrichten. Aber wenn Ihnen ein Beitrag gefallen hat oder wenn Sie nachtkritik.de grundsätzlich unterstützen möchten, haben wir mit dem Modul "nachtkritik.de zahlen" nun eine Möglichkeit dafür geschaffen.

Wir hoffen, Sie machen zahlreich davon Gebrauch!

Herzliche Grüße

Esther Slevogt

(Geschäftsführung Nachtkritik Kulturnetz gemeinnützige GmbH)

zurück zum Artikel

Kommentar schreiben