Den Weg für Jüngere freimachen

Wien, 19. April 2017. Burgtheaterdirektorin Karin Bergmann hat Minister Thomas Drozda und das Ensemble des Burgtheaters darüber informiert, dass sie sich nicht für eine zweite Direktionszeit bewerben wird. Das teilt das Burgtheater in einer Presseaussendung mit.

"Wenn ich das Burgtheater im Sommer 2019 verlasse, übergebe ich ein künstlerisch gut aufgestelltes und finanziell saniertes Theater", sagte Bergmann laut Presseaussendung. "Dies dank der hervorragenden Unterstützung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unseres wunderbaren Ensembles und meines großartigen Teams. Ich halte es für richtig, dass dann eine jüngere Theaterleitung das Haus in die Zukunft führt."

Nachdem das Burgtheater in der Spielzeit 2013/2014 in finanzielle Turbulenzen geriet und der Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann entlassen wurde, hatte Karin Bergmann im März 2014 zunächst die interimistische Direktion übernommen und wurde im Oktober 2014 zur künstlerischen Direktorin ernannt.

(Burgtheater / geka)

Kommentar schreiben