meldung

Anne Imhof gewinnt mit "Faust" Goldenen Löwen der Kunstbiennale Venedig

Dobermänner für Deutschland

13. Mai 2017. Die Künstlerin Anne Imhof hat bei der Kunstbiennale in Venedig den Goldenen Löwen für den von ihr gestalteten Deutschen Pavillon gewonnen. Der Pavillon wird mit Anne Imhofs mehrstündiger Performance "Faust" bespielt, in der die Darsteller unter eingezogenen gläsernen Zwischenböden agieren, während Hunde (Dobermänner) das eingezäunte Gebäude zu bewachen scheinen.

Zuletzt hatte die 1978 geborene, interdisziplinär arbeitende Künstlerin, die an der Städelschule bei Judith Hopf ausgebildet wurde, die dreiteilige Oper "Angst" gezeigt, die sich zeitlich und räumlich über drei Stationen erstreckte: die Kunsthalle Basel, den Hamburger Bahnhof in Berlin und La Biennale de Montréal. Erst gestern war bekannt geworden, dass Anne Imhof zudem den hochdotierten schwedischen Kunstpreis Absolut Art Award zugesprochen bekommt.

Eine weitere Auszeichnung der Kunstbiennale ging an den deutschen Konzeptkünstler Franz Erhard Walther als bestem Künstler. Als bester Nachwuchskünstler bekam der in Ägypten geborene Künstler Hassan Khan den Silbernen Löwen.

(wb)

mehr meldungen

Kommentare

Kommentare  
#1 Goldener Löwe für Anne Imhof: GrenzgängerDR 2017-05-13 13:23
Schön, dass hier auch von den Grenzgängern der Bildenden Kunst berichtet wird! - Danke.
#2 Goldener Löwe für Anne Imhof: Diskurs öffnenplease 2017-05-13 14:12
Schön wäre es, wenn von den Grenzgängern der Bildenden Kunst berichtet würde! Der Diskurs, der hier auf Nachtkritik geführt wird, muss sich unbedingt öffnen, denn das Süppchen des deutschen Stadttheaters ist bald verkocht.
#3 Goldener Löwe für Anne Imhof: männlicher Blick?martin baucks 2017-05-13 14:53
Ja, das ist doch mal eine wertvolle Frage: Warum wird die Arbeit von Anne Imhof erst wahrgenommen, wenn sie einen goldenen Löwen erhält, während hier der "Faust " von Castorf über Wochen gefeiert wird? Woran liegt es? Am männlichen Blick? Vielleicht sollte man einen Preis ausschreiben, der den Titel "Die goldene Löwin " trägt.
#4 Goldener Löwe für Anne Imhof: Faust im übertragenen Wortsinn Stefan Bock 2017-05-13 18:18
Nur weil das hier in einem Theaterfrei steht, geht es Bein Anne Imhofs Faust nicht um Goethes Faust, Herr Baucks. Informieren Sie such bevor Sie wieder Breitseiten gegen Frank Castorf abfeuern. "Eigens für die Kunstbiennale in Venedig entwickelt Imhof eine raum- und zeitgreifende Arbeit, die skulpturale, installative wie performative Elemente umfasst. In ihren Szenarien vergegenwärtigt sie, wie der menschliche Körper in materiellen und diskursiven, in technologischen, sozio-ökonomischen und pharmazeutischen Grenzziehungen konstituiert wird." Zitat Kunstforum International.
Es geht um alltägliche Gewalt, der der Mensch in der Gesellschaft ausgesetzt ist. Also Faust im übertragenen Wortsinn. Ansonsten ist den Kommentaren 1 und 2 nichts hinzuzufügen.
#5 Goldener Löwe für Anne Imhof: Werbespot 90er grrllll 2017-05-13 20:56
Also bitte. Diese Kunst .... sieht aus wie ein "Absolut"-Werbespot aus den 90er Jahren. Dobermänner und Faust? Dafür würde man jeden Regisseur im Stadttheater steinigen.
#6 Goldener Löwe für Anne Imhof: öffnengrrllll 2017-05-13 22:49
Sicher sollte sich nachtkritik der Bildenden Kunst öffnen, aber auch der Schauspielerverband "Ensemble Netzwerk" - Gegen unzumutbare Arbeitsbedingungen.
#7 Goldener Löwe für Anne Imhof: schlechtes Theater im MuseumJohann Wolfgang von 2017-05-14 16:48
Ist ja nicht alles von mir wo Faust drauf steht. Alle regen sich darüber auf, wenn jemand vom Museum ins Theater kommt, obwohl keiner weiß ob es gut oder schlecht wird, aber schlechtes Theater im Museum finden alle toll, wieso? Im Hamburger Bahnhof soll ich sogar geschnarcht haben, sagte Eckermann. Na, wenn ich den nicht hätte...!

Kommentar schreiben