Einstimmig

Mülheim, 25. Mai 2008. Der diesjährige Mülheimer Dramatikerpreis 2008 geht an Dea Loher. Die fünf Jury-Mitglieder Oliver Bukowski, Anke Dürr, Marion Hirte, Peter Michalzik und Wilfried Schulz haben sich einstimmig für die Dramatikerin und ihr Stück Das letzte Feuer entschieden, mit dessen Aufführung gestern abend die 33. Mülheimer Theatertage Stücke '08 zuende gingen. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Der Publikumspreis ging an Felicia Zellers Kaspar. Häuser. Meer. 

Dear Loher wurde 1964 in Traunstein geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Den Mülheimer Dramatiker Preis gewann sie bereits im Jahr 1998 für ihr Stück Adam Geist. Felicia Zeller kam 1970 in Stuttgart zur Welt und lebt inzwischen ebenfalls in Berlin.

(sle) 


mehr meldungen

Kommentare

Kommentar schreiben