Regiexeperte kriegt ein Haus

21. Dezember 2017. Der norwegische Regisseur Stefan Herheim wird zur Spielzeit 2022/23 Leiter des Theaters an der Wien. Das meldet u.a. der Wiener Standard (21.12.2017). Bis Herheims Amtsantritt an dem Musiktheater wird Opernintendant Roland Geyer die Geschäfte weiterführen. Sein Vertrag sollte ursprünglich 2020 enden.

Stefan Herheim, geboren 1970 in Oslo, war am Opernhaus und der Opernhochschule in Oslo tätig, gründete eine eigene Marionettentheater-Compagnie und studierte ab 1994 in Hamburg Musiktheaterregie bei Götz Friedrich. Seit seinem Abschluss 1999 arbeitet er als freier Opernregisseur, u.a. bei den Salzburger Festspielen und den Bayreuther Festspielen. Er war Hauptregisseur an der Semperoper Dresden und inszeniert regelmäßig an den führenden Opernbühnen im deutschsprachigen Raum wie im europäischen Ausland. Ein Haus leitete er bisher noch nicht. Dreimal wählte ihn das Fachblatt "Opernwelt" zum Regisseur des Jahres. Für die Deutsche Oper Berlin übernimmt er 2020 die Neuinszenierung des "Ring des Nibelungen" von Richard Wagner, die den legendären "Ring" von Götz Friedrich aus dem Jahr 1984 ablöst.

(standard.at / chr)

Kommentar schreiben