"Das hatte so einen Wumms"

22. März 2018. Für ihre Rolle als Hexe in Frank Castorfs Inszenierung "Faust" nach Goethe an der Berliner Volksbühne wurde Sophie Rois am 17. März 2018 in Bensheim mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring ausgezeichnet, der mit 10.000 Euro dotiert ist und zu den wichtigsten Theaterpreisen im deutschsprachigen Raum gehört.

Rois erhalte den Preis auch "als ausdrückliche Würdigung für ihr langjähriges Bekenntnis zum Ensembletheater an der Berliner Volksbühne", so die Jury-Vorsitzende Barbara Frey. In ihrer Dankesrede, die wir hier mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste dokumentieren, ging Rois zunächst auf die Laudatio von Thomas Oberender ein, Intendant der Berliner Festspiele, bevor sie auf die Zeit an der Volksbühne zu sprechen kam.

Kommentar schreiben