Weiter gestalten

26. April 2018. Bis 2025 ist der Vertrag von Sibylle Broll-Pape als Intendantin des E.T.A. Hoffmann Theaters Bamberg verlängert worden. Das teilte das Stadttheater heute in einer Presseaussendung mit.

Broll Pape 280 Martin Kaufhold uSibylle Broll-Pape © Martin KaufholdÜber die Verlängerung um fünf Jahre entschied gestern der Bamberger Stadtrat. Als Gründe nennt die Stadt in einer Pressemitteilung die sehr gute Auslastung von 80 Prozent und den in den letzten beiden Geschäftsjahren erwirtschafteten finanziellen Überschuss, aber auch Auszeichnungen wie den Publikumspreis bei den Mülheimer Theatertagen oder den "Theaterpreis des Bundes 2017" für das künstlerische Gesamtprogramm sowie überregionale Kooperationen und Gastspiele des Stadttheaters.

Aufgenommen hat die Regisseurin und studierte Mathematik- und Englischlehrerin Sibylle Broll-Pape ihr Bamberger Amt zur Spielzeit 2015/16. Zuletzt war sie als Mitgründerin und ehemalige Intendantin sowie Vorsitzende im Trägerverein des Bochumer Prinz Regent Theaters wegen des dortigen Intendanz-Endes von Romy Schmidt in der Presse.

(ETA Hoffmann Theater Bamberg / Stadt Bamberg / eph)

 

Kommentar schreiben