Steuermann wird Kapitän? 

Rostock, 26. April 2018. Der derzeitige Schauspieldirektor des Volkstheater Rostock Ralph Reichel soll spätestens im Sommer 2019 Joachim Kümmritz als Intendant am Volkstheater nachfolgen. So schreibt es die Ostsee-Zeitung aus Rostock.

Ralph Reichel Schauspieldirektor VTR Foto Dorit Gaetjen150Ralph Reichel  © Dorit GaetjenLaut Ostsee-Zeitung betrieben der Aufsichtsrat des Theaters und Oberbürgermeister Roland Methling diese interne Lösung.

Rostocker Hick-Hack

Während die SPD die Stellenbesetzung ohne Ausschreibung als "intransparent" kritisiert habe, wehre sich die Aufsichtsratschefin des Volkstheaters Sybille Bachmann gegen diese Kritik. Seit November, so Bachmann laut Ostsee-Zeitung, "sei darüber gesprochen worden, dass der Aufsichtsrat auf eine Ausschreibung verzichten wolle". Auch habe der Aufsichtsrat "der Personalie" bereits mit nur einer Gegenstimme zugestimmt. Rostocks starker Mann, der Oberbürgermeister Roland Methling sagte laut Ostsee-Zeitung: "Auf Vorschlag des Aufsichtsrates und mit breiter Unterstützung von Verwaltung und Politik wird derzeit ein Vorschlag sehr wohlwollend debattiert, der in Kürze auch in einem Hauptausschussbeschluss münden soll. Da es sich jedoch um Personalangelegenheit handelt, erfolgt die Debatte dazu nicht öffentlich.“

Kleine biographische Notiz

Ralph Reichel war 2016 mit Joachim Kümmritz zusammen vom Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin nach Rostock gekommen. Das Duo hatte Sewan Latchinian abgelöst, der von der Stadt zum damaligen Zeitpunkt entlassen worden war. In Schwerin war Reichel zunächst als persönlicher Referent, später als Chefdramaturg und Regisseur tätig gewesen.
Nach seinem Studium an der Leipziger Theaterhochschule war Reichel Regisseur und Dramaturg unter anderem auch in Leipzig, Halle, Kassel, Jena, Chemnitz und Gera. Außerdem arbeitete er als Dozent an den Hochschulen für Musik und Theater in Rostock und Leipzig.

(Ostsee-Zeitung / jnm)

 

Kommentar schreiben