Bericht vom Dritten Welkrieg

Nürnberg, 9. Mai 2018. Die drei Sieger des internationalen Dramenwettbewerbs "Talking About Borders" stehen fest. Wie das Staatstheater Nürnberg mitteilt, geht der mit 3500 Euro dotierte 1. Preis und die damit verbundene Uraufführung am Theater Regensburg an Karl Koppelmaa (Estland) für sein Stück "Singing Green". Den 2. Preis (und 2000 Euro) erhält Dovilė Statkevičienė (Litauen) für "The Elephant". Den 3. Preis (und 1500 Euro) erhält Virginija Rimkaite (Litauen) für ihr Stück "Patina".

Der seit 2014/15 in wechselnden Ländern ausgerichtete Dramenwettbewerb "Talking About Borders“ fand dieses Jahr in Estland, Lettland und Litauen statt. Der Jury gehörten an: Andreas Frane (Chefdramaturg Theater Heilbronn), Lauris Gundars (Autor und Professor für Dramatik und Kommunikation, Universität Liepāja); Marius Ivaškevičius (Autor und Journalist, Vilnius); Ott Karulin (Theaterkritiker und Kulturjournalist, Tallinn); Christian Katzschmann (Chefdramaturg Landestheater Detmold), Klaus Kusenberg (Schauspieldirektor Staatstheater Nürnberg) sowie Projektleiter Dr. Christian Papke. Die Jury wählte die Siegerstücke aus 25 Texten aus.

Autor und Regisseur Karl Koppelmaa

Karl Koppelmaas "Singing Green" ist ein "Bericht aus der Zukunft, ein utopischer Entwurf über Ereignisse, die 2031 zum Dritten Weltkrieg führten", heißt es in der Pressemitteilung. "Das Stück erzählt auch, wie Europa nach dem Krieg wiederaufgebaut wurde. Formal ist das Stück beinahe essayistisch angelegt. Der Text beeindruckte die Jury durch seine Intensität, sprachliche und inhaltliche Originalität und Kohärenz."

Koppelmaa, Jahrgang 1992, studierte bis 2016 an der estnischen Musik- und Theaterakademie, lernte aber auch am englischen Rose Bruford College und in Deutschland (beim Wiesbadener Festival "Neue Stücke aus Europa") und in Dänemark (Odin Teatret). Parallel begann er an verschiedenen estnischen Theatern als Dramaturg zu arbeiten, seit 2016 auch als Regisseur.

Die Preisverleihung findet zum Auftakt des vierten "Talking About Borders"-Festival am Donnerstag, dem 28. Juni 2018, in den Nürnberger Kammerspielen statt. Koopelmaas "Singing Green" wird dort in einer Szenischen Lesung vorgestellt. Im Anschluss an die Preisverleihung läuft das Siegerstück des Vorjahres (aus dem Gastland Tschechien): "Schloss an der Loire“ von Roman Sikora, in der BlueBox des Staatstheaters.

(Staatstheater Nürnberg / chr)

 
Kommentar schreiben