logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Langfristig denken

Wuppertal, 14. Juni 2018. Die Wuppertaler Bühnen haben die Verträge ihrer künstlerischen Leiter verlängert. Schauspielintendant Thomas Braus und Opernintendant Berthold Schneider sollen bis 2023 im Amt bleiben. Das gab das Theater in einer Presseaussendung bekannt.

"Nun können wir Konzepte langfristig entwickeln", kommentiert Thomas Braus seine Vertragsverlängerung. Wichtig sei ihm, ein Zeichen nach außen zu setzen, dass das Sprechtheater nicht hinterfragt werde. Das Theater steckt seit Langem in Geldnöten.

Braus gehörte 15 Jahre dem Wuppertaler Ensemble an. 2017 wurde er Nachfolger der Intendantin Susanne Abbrederis, deren Vertrag nach öffentlich ausgetragenem Streit mit Kultudezernent Matthias Nocke einvernehmlich aufgelöst worden war.

(miwo)