Hoher Bedarf im Bereich Digitalisierung

22. Juni 2018. Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste startet mit Unterstützung der Kunststiftung NRW ein neues Mentoring-Programm für Künstler*innengruppen und Kollektive der Freien Darstellenden Künste in NRW. Die Kunststiftung NRW fördert das Vorhaben zunächst für einen Durchgang mit 100.000,- €. Das teilen beide Institutionen in einer gemeinsamen Presseaussendung mit.

In der ersten Runde wurde nun folgende Ensembles / Gruppen eine Förderung zugesprochen:

  • Drama Köln
  • Community Art Works
  • Futur 3
  • I can be your translator
  • Overhead Project
  • Formation Silvia Jedrusiak
  • tanzfuchs PRODUKTION

Ziel des Programms sei es, professionellen Künstler*innengruppen und Kollektiven der freien darstellenden Künste die Möglichkeit zu geben – unabhängig von einer Produktion oder einem Projekt – ihre Arbeitsweisen, ihre Performance- und Theatersprache, ihre Organisationsformen und ihre künstlerischen Visionen mit Hilfe einer qualifizierten Mentorschaft zu reflektieren und weiter zu entwickeln, so die Pressemitteilung.

Auf die im April 2018 veröffentlichte Ausschreibung hätten sich bis zum 20. Mai 2018 insgesamt 23 Gruppen und Ensembles beworben. "Das qualitative Niveau aller eingereichten Anträge bewertete die Jury als sehr zufriedenstellend. Insbesondere wurde die Unterschiedlichkeit der formulierten Anliegen positiv hervorgehoben. Auffälliger Bedarf für ein Mentoring wurde im Bereich Digitalisierung angemeldet. Bemerkenswert auch, dass aus dem Bereich Neuer Zirkus gleich mehrere Anträge eingereicht wurden."

Der Jury gehörten Holger Bergmann (Geschäftsführung Fonds Darstellende Künste, Berlin), Kathrin Ebmeier (freischaffende Künstlerin, Köln), Katja Grawinkel-Claasen (Dramaturgie Forum Freies Theater, Düsseldorf), Fabian Sattler (Regisseur und Vorstand Maschinenhaus, Essen) und Ludger Schnieder (Künstlerische Leitung Pumpenhaus, Münster) an.

Das NRW Landesbüro begleitet das Projekt und kündigt eine Evaluation für den Sommer 2019 an.

(NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste / Kunststiftung NRW / sd)

Kommentar schreiben