Zu früh

Pfungstadt, 17. November 2018. Der Theaterkritiker und Autor Martin Eich ist tot. Wie die Allgemeine Zeitung Mainz meldet, starb er im Alter von 44 Jahren. Die Todesursache ist unklar.

Eich schrieb von Südhessen aus jeweils nur eine kurze Zeit unter anderem für die Tageszeitungen Die Welt, die Frankfurter Neue Presse, die Frankfurter Rundschau, die Allgemeine Zeitung sowie für die Wochenzeitungen Freitag und Die Zeit. Als Autor des Trier Reporters wirkte er am vorzeitigen Ende der Intendanz Karl Sibelius mit.

In der Würdigung der Allgemeinen Zeitung von Jens Frederiksen heißt es: "Das gibt es leider nur noch selten: den Kritiker, der den Konflikt nicht scheut, der sich den geraden Blick auf die Kunst (und auf die Alltagswirklichkeit) nicht verbieten lässt und der mit glasklarer, manchmal schier herzlos wirkender Argumentation die Schwächen und Wurstigkeiten des Kulturbetriebs offenlegt."

(AZ Mainz / geka)

 
Kommentar schreiben