Als Ensemble ausgezeichnet

11. September 2019. Die Schauspieler*innen Banafshe Hourmazdi, Eidin Jalali, Benjamin Radjaipour wurden mit dem Götz-George-Nachwuchspreis ausgezeichnet. Den Preis erhielten sie im Rahmen der Gala zum 20. Jubiläum des Berliner Nachwuchsfilmfestivals First Steps für ihre Darstellung in dem Film "Futur Drei". Der in Köln geborenen Regisseur des Films Faraz Shariat wurde im Rahmen des Festivals ebenfalls ausgezeichnet.

Der Nachwuchspreis der Götz-George-Stiftung soll soll auf noch weitgehend unbekannte Nachwuchstalente aufmerksam machen und sie zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn nachhaltig unterstützen. Er wurde erstmals kurz nach der Stiftungsgründung 2017 an den Schauspieler Jonas Dassler vergeben. Die drei Schauspieler*innen erhalten den Preis 2019 ausdrücklich für ihre Ensemble-Leistung.

Banafshe Hourmazdi, Jahrgang 1990, studierte Schauspiel an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Die Schauspielerin war zuletzt am Ballhaus Naunynstraße Berlin, den Münchner Kammerspielen und dem Theater Oberhausen engagiert. Eidin Jalali, geboren 1992 in Teheran, studiert seit 2017 an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Benjamin Radjaipour, geboren 1990 in Tübingen, studierte 2013 bis 2017 Schauspiel an der Universität der Künste Berlin, und ist seit 2017 Ensemblemitglied an den Münchner Kammerspielen. Für Dionysos Stadt wurde er bei der Theater heute-Jahres-Umfrage jüngst auch zum Nachwuchsschauspieler des Jahres gewählt.

Den Götz-George-Hauptpreis erhielt bereits im August die Schauspielerin Margit Carstensen für ihr Lebenswerk.

(firststeps.de / sik)

 

Kommentar schreiben