Fritschs Wunsch

19. Oktober 2019. Der Regisseur Herbert Fritsch verlässt die Berliner Schaubühne. Das berichtet Fabian Wallmeier vom RBB. Fritschs Inszenierung Amphitryon, die am 13. Oktober am Lehniner Platz Premiere hatte, sei seine letzte Arbeit an der Schaubühne gewesen. "Wir kamen Herbert Fritschs Wunsch nach, die Zusammenarbeit zu beenden," zitiert der Bericht einen Sprecher der Schaubühne, wohin Fritsch 2017 nach dem Ende der Intendanz von Frank Castorf an der Berliner Volksbühne geweschselt war.

Mit Fritsch waren die Schauspieler*innen Florian Anderer, Werner Eng, Bastian Reiber, Ruth Rosenfeld, Carol Schuler und Axel Wandtke an die Schaubühne gekommen. Über Fritschs möglichen Rückzug hatte kürzlich bereits die Süddeutsche Zeitung spekuliert.

(RBB / sle)

 
Kommentar schreiben