Der Mann von der Nordsee

Osnabrück, 10. Dezember 2019. Ulrich Mokrusch wird ab der Spielzeit 2021/22 die Städtischen Bühnen Osnabrück leiten. Das gibt die Kommune in einer Pressemitteilung bekannt. Mokrusch ist derzeit Intendant des Stadttheaters Bremerhaven. Dort hatte er seinen Vertrag erst Anfang des Jahres bis 2025 verlängert.

"Ich freue mich, in Osnabrück ein Theater für und mit der Stadt zu gestalten, die Öffnung des Theaters weiter voranzutreiben und mit einem künstlerisch abwechslungsreichen Programm auch neue, diverse Besuchergruppen zu erreichen", zitiert die Pressemitteilung den designierten Intendanten.

Mokrusch setzte sich In zwei Vorstellungsrunden gegen 37 Bewerber*innen  durch. Der Findungskommission unter Vorsitz der Aufsichtsratsvorsitzenden Brigitte Neumann gehören 18 Personen an, darunter als externe Experten Intendantin Nicola May vom Theater Baden-Baden und Intendant Markus Dietze vom Theater Koblenz. Unterstützt wurde das Gremium erstmals durch Prof. Dr. Uwe Kanning, Professor für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Osnabrück.

Mokrusch, Jahrgang 1963, ging nach der Schauspielausbildung in Paris zunächst für drei Jahre als Regisseur und Schauspieler an das Rheinische Landestheater Neuss. Als freier Regisseur arbeitete er an diversen Bühnen in Deutschland. Parallel studierte er Kulturmanagement und Betriebswirtschaftslehre. Zwischen 2001 und 2005 war er als stellvertretender Intendant am Theater Bielefeld tätig, 2009 als Stellvertretender Generalintendant am Nationaltheater Mannheim. Von dort aus wechselte er nach Bremerhaven. In Osnabrück folgt er auf Ralf Waldschmidt, der das Theater nach dann zehn Jahren an der Spitze aus eigenem Wunsch verlassen wird

(miwo / Stadt Osnabrück)

 
Kommentar schreiben