logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Gestalterin des Wandels

Berlin, 14. Februar 2020. Für ihr Engagement für die Chancengleichheit am Theater erhält Yvonne Büdenhölzer, Leiterin des Berliner Theatertreffens, den Berliner Frauenpreis 2020. Das gab die den Preis vergebende Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung heute bekannt

"Mit Frau Büdenhölzer zeichne ich eine Frau aus, die sich in einer noch immer männlich dominierten Szene durchsetzen kann und mit ihrem starken Impuls zeigt, dass eine Veränderung in Richtung Gleichstellung notwendig und möglich ist", begründet die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kalayci, die Entscheidung. "Gerade im Kulturbereich brauchen wir Frauen, die den Wandel mitgestalten und die noch immer existierenden gläsernen Decken durchstoßen!"

YvonneBuedenhoelzer 190 Christoph Neumann uYvonne Büdenhölzer © Christoph NeumannYvonne Büdenhölzer, die das Theatertreffen seit 2012 leitet, engagiert sich seit langem für Geschlechtergerechtigkeit. Eingeführt hat sie beim Theatertreffen u.a. die Diskussion mit Intendant*innen über Gleichstellung an ihrem Haus, "Practice What You Preach!?". 2019 lud sie die Konferenz zur Gender(un)gleichheit "Burning Issues" ins Begleitprogramm ein.  Im vergangenen Jahr entschied sie zudem gemeinsam mit der Jury, eine vorerst auf zwei Jahre befristete Frauenquote für die Zehnerauswahl des Theatertreffens einzuführen.  Mit 60 Prozent Regiearbeiten von Frauen in der Theatertreffen-Auswahl wurde diese 50-Prozent-Quote 2020 übererfüllt.

Verliehen wird der Berliner Frauenpreis am 6. März 2020 in Berlin. Ausgewählt wurde Yvonne Büdenhölzer von einer Jury unter Vorsitz der Staatssekretärin Barbara König. Dotiert ist die seit 1987 verliehene Auszeichnung mit 5.000 Euro und einer Skulptur der Bühnenplastikerin Esther Janshen. Zu den bisherigen Preisträgerinnen gehören u.a. die Soziologin Jutta Allmendinger, die Rechtsanwältin Seyran Ateș oder die Schauspielerin Maren Kroymann.

(Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung / eph)