Musical-Macher verlassen das Ruhrgebiet

Essen, 18. Februar 2020. Das Essener Colosseum Theater, ein Ort für Musicals, Konzerte und andere Kulturveranstaltungen, wird geschlossen. Das meldet unter anderem das Onlineportal der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung derwesten.de. Das Hamburger Musical-Unternehmen Stage Entertainment Germany habe die Immobilie an die RAG-Stiftung und den Energiekonzern Eon verkauft. Laut Angaben der WAZ soll dort ein "Innovationszentrum" mit Platz für Freiberufler und Start-Up-Unternehmen entstehen.

Das Colosseum Theater befindet sich in einer ehemalige Fabrikhalle der Krupp-Werke. Es wurde 1996 als Veranstaltungsort eröffnet und zunächst von der Stella Entertainment AG betrieben. Nach deren Insolvenz 2000 übernahm Stage Entertainment Germany das Gebäude. Im Colosseum liefen unter anderen die Musicals "Phantom der Oper" (2005-2007), "Mamma Mia!" (2007-2008) und "Buddy" (2009-2010). Laut Angaben der WAZ zieht sich Stage Entertainment Germany komplett aus dem Ruhrgebiet zurück und wird auch das Oberhausener Metronom-Theater aufgeben.

(derwesten.de / wikipedia.org / colosseumtheater.de / chr)

 
Kommentar schreiben