logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

14. April 2020

"Frankenstein" nach Mary Shelley

Weil die Theater nicht mehr spielen können, stellt nachtkritik.de einen digitalen Spielplan aus Mitschnitten von Inszenierungen zusammen: Vom 14. April 2020, 18 Uhr bis zum 15. April, 18 Uhr zeigen wir Jan-Christoph Gockels Inszenierung "Frankenstein" nach Mary Shelley, herausgekommen im März 2018 am Théâtre National Wallonie-Bruxelles. Die Schauspieler*innen sprechen deutsch, französisch und englisch, die Untertitel sprechen englisch.

 

 

Zum Stück auf der Homepage des Théâtre National Wallonie-Bruxelles:

Everyone always thinks that Frankenstein was the monster spawned by the outlandish imagination of Mary Shelley, but this is not the case. Victor Frankenstein is the name of the mad scientist who, alone in his laboratory, collected assorted fragments of skeletons and corpses in order to assemble them, bring them back to life and thereby create a new manmade, composite creature.

German director, Jan Christoph Gockel, currently in residence at the Staatstheater Mainz, and Michael Pietsch, his long-standing stage collaborator, a puppet maker and puppeteer, have imagined the stage as a laboratory, in which a different type of giant monster is made from recycled objects, each of which has a life story shared with the people to whom it once
belonged.

The first piece used by this strange and playful mechanic: the gold watch inherited from a centenarian grandmother; but what should it become: an eye? A gold tooth?

Language: FR, DE, EN > FR & EN

 

Regisseur Jan-Christoph Gockel führt in die Produktion "Frankenstein"  ein

 

 

Frankenstein
nach dem Roman von Mary Shelley
Regie: Jan-Christoph Gockel, Bühne: Julia Kurzweg; Puppendesign- unnd Puppenspiel: Michael Pietsch; Kostüme: Emilie Jonet; Dramaturgie: Cécile Michel.
Mit:Léone François, Anton Berman, Alfredo Cañavate, Bruce Ellison, Thomas Halle, Gianni La Rocca, Michael Pietsch, Lucas Hamblenne, Romain Gueudré, Pierre Ottinger.
Premiere am 17. März 2018 am Théâtre National Wallonie-Bruxelles
Dauer: 2 Stunden, keine Pause

https://www.theatrenational.be

 

Unser digitaler Spielplan mit diversen Streaming- und Kulturangeboten online.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit wir weiterhin täglich Aufführungen streamen können.