Mit neuer Europa-Hymne

8. Mai 2020. Das Theater-Aktionsbündnis DIE VIELEN hat für den 8. und 9. Mai 2020 Aktionstage ausgerufen, aus Anlass des 75. Jahrestags des Weltkriegsendes und der Befreiung vom Nationalsozialismus. In der Pressemitteilung heißt es: "An beiden Tagen werden DIE VIELEN in über 35 Städten in Deutschland und Österreich regionale Aktionen für eine Gesellschaft von morgen realisieren und sich online und offline mit Projektionen und goldenen Fahnen an Fassaden, glitzernden Webseiten und goldenen Social-Media-Kanälen gegen den Hass und für die SCHÖNHEIT DER VIELFALT einsetzen."

Glänzender Stream

In einem "Glänzenden Stream" werden die länderübergreifenden Aktionen gebündelt und online auf YouTube zugänglich gemacht: Am 8. Mai von 18 bis 24 Uhr und am 9. Mai von 12.30 bis ca. 13.30 Uhr. Für die Aktion am 9. Mai haben die Performerinnen Bernadette La Hengst und Barbara Morgenstern Beethovens "Ode an die Freude" umgeschrieben und eine "alternative Europahymne der Vielen" verfasst (hier nachzuhören). Sie soll ab 12:30 Uhr im Anschluss an eine Verlesung der über 30 regionalen Erklärungen der Vielen gesungen werden: von Chöre und Musiker*innen in ganz Deutschland "von ihren Fenstern und Balkonen" aus.

DIE VIELEN sind ein offenes Bündnis von Kulturinstitutionen, Aktiven der Kulturlandschaft und freien Künstler*innen, das sich die "Sicherung der Kunstfreiheit in Offenheit und Vielfalt" auf die Fahnen geschrieben hat. Den 32 regionalen Erklärungen der VIELEN in Deutschland haben sich über 4.000 unterzeichnende Kulturinstitutionen sowie weitere Einzelpersonen angeschlossen. In Österreich fand die Erklärung der VIELEN bis dato über 400 Unterzeichnende.

(dievielen.de / chr)

 
Kommentar schreiben