Sicherung der Freien Szene

17. Juni 2020. Insgesamt 230 Freie Gruppen erhalten in der zweiten Jahreshälfte Förderung aus dem Reload-Stipendienprogramm, das teilt die Kulturstiftung des Bundes mit. Die Mittel stammen teilweise aus dem von Kulturstaatsministerin Monika Grütters vorgelegten Hilfsprogramm "Neustart Kultur", das heute vom Kabinett endgültig beschlossen wurde und insgesamt 1 Milliarde Euro umfasst.

Die Freien Gruppen erhalten für den Zeitraum von Juli bis Dezember 2020 Stipendien in Höhe von 25.000 Euro zur Durchführung von Arbeits- und Recherchevorhaben. Die Stipendien sollen vor allem den Zusammenhalt der Gruppe sichern und sie dabei unterstützen, sich mit den Auswirkungen der Coronakrise auf die eigene Kunstpraxis zu beschäftigen und ggf. Anpassungen an veränderte Produktionsbedingungen vorzunehmen, heißt es in der Bekanntgabe.

Auf Empfehlung einer unabhängigen Fachjury wählte der Vorstand der Kulturstiftung des Bundes aus den eingegangenen Bewerbungen die Gruppen aus, 106 kommen aus dem Bereich Theater, 28 aus dem Tanz und 96 aus dem Musik, hier die komplette Liste.

Das Programm ist mit insgesamt 5,75 Mio. Euro ausgestattet, 2,5 Mio. Euro stammen aus dem Programm Neustart Kultur des BKM und 3,25 Mio. Euro von der Kulturstiftung des Bundes.

(kulturstiftung-des-bundes.de / sik)

 
Kommentar schreiben