Aus dem Opernfach

Münster, 18. Juni 2020. Die bisherige Opernintendantin des Theater Lübeck Katharina Kost-Tolmein soll 2022 Generalintendantin am Theater Münster werden. Das berichten verschiedene westfälische Medien, daunter der Radiosender Antenne Münster.

Katharina Kost Tolmein 280 Marlene Meyer Dunker Theater Luebeck uDr. Katharina Kost-Tolmein © Marlène Meyer-Dunker / Theater LübeckKultur- und Personalausschuss der Stadt Münster hätten sich in einer gemeinsamen Sitzung einstimmig für die 47-Jährige entschieden. Eine Bestätigung durch den Stadtrat wird für die nächste Sitzung am 24. Juni 2020 erwartet. Kost-Tolmein wäre die erste Intendantin in Münster. Sie folgt auf Ulrich Peters, der das Haus nach dann insgesamt zehn Jahren verlässt.

Katharina Kost-Tolmein, 1973 in Ludwigshafen am Rhein geboren, studierte Klavier in Karlsruhe und Brüssel sowie Musikwissenschaften und Philosophie in Heidelberg. Erste Engagements führten sie ab 1997 in die Operndramaturgie des Nationaltheaters Mannheim und ans Theater Heidelberg. 2005 promovierte sie mit einer Arbeit über "Das tragico fine auf venezianischen Opernbühnen des späten 18. Jahrhunderts".

2005 kam sie als Musikdramaturgin ans Theater Lübeck, wo sie seit der Spielzeit 2007/2008 als Leitende Musikdramaturgin und stellvertretende Operndirektorin arbeitete. Ab der Spielzeit 2013/2014 war Kost-Tolmein Operndirektorin des Theaters. Im September 2019 gab sie ihren Weggang aus Lübeck bekannt. In Münster setzte sie sich laut Angaben von Antenne Münster unter 55 Bewerber*innen um die Generalintendanz durch.

(www.antennemuester.de / chr)


Unsere Nachtkritiken aus dem Theater Lübeck.

Unsere Nachtkritiken aus dem Theater Münster.

 
Kommentar schreiben