logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Für die Verständigung

24. Juni 2020. Der Intendant des Münchner Volkstheaters und Regisseur der Oberammergauer Passionsspiele, Christian Stückl, erhält die Buber-Rosenzweig-Medaille 2021. Das teilte dem Bayerischen Rundfunk zufolge der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit im hessischen Bad Nauheim mit.

Christian Stückl stehe ein gegen Antisemitismus und Rassismus und für eine offene und plurale Gesellschaft, begründete der Koordinierungsrat laut BR die Auszeichnung.

Vergeben wird die Buber-Rosenzweig-Medaille seit 1968 jährlich an Personen, Institutionen oder Initiativen, die sich in besonderer Weise "für die Verständigung zwischen Christen und Juden einsetzen".

(Bayerischer Rundfunk / eph)