logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Thalia-Theater-Legende

13. Juli 2020. Der Schauspieler Peter Maertens ist am 11. Juli in Hamburg gestorben. Das teilt sein Sohn Michael Maertens mit.

PeterMaertens 280 ArminSmailovic uPeter Maertens © Armin Smailovic 1931 in Hamburg geboren, studierte Peter Maertens Schauspiel ebendort und war nach ersten Engagements in Oldenburg, Hannover, Freiburg und (bei Heinz Hilpert) Göttingen ab 1961 mit kleinen Unterbrechungen über 60 Jahre lang am Thalia Theater Hamburg engagiert – er kam ans Thalia Theater, als sein Vater Willy Maertens es noch leitete.

An dem Hamburger Haus war er in Inszenierungen von Gerd Heinz ("Der Hauptmann von Köpenick") oder Helmut Baumann ("Drei Musketiere") zu sehen. Während der Intendanz von Jürgen Flimm (1985 – 2000) arbeitete er u.a. mit dem Regie führenden Intendanten, mit Jürgen Gosch, Katharina Thalbach und Wolf-Dietrich Sprenger. Ab 2000 (Intendanz Ulrich Khuon) stand er u.a. in Inszenierungen der Regisseure Martin Kusej, Stephan Kimmig, Andreas Kriegenburg und Nicolas Stemann auf der Bühne.

Trotz etlicher Ausflüge ins Film-Fach lag Peter Maertens' Hauptfokus stets auf dem Theater.

Er stammte aus einer Schauspielerfamilie, wie sein Vater Willy war auch seine Mutter Charlotte Kramm Schauspielerin, auch seine Kinder Michael, Kai und Miriam Maertens sind Schauspieler*innen.

Noch kurz vor dem Lockdown spielt Peter Maertens am Thalia Theater die Rolle des Mister Green in Wolf-Dietrich Sprengers Inszenierung des Zwei-Personen-Stücks "Besuch bei Mr. Green" von Jeff Baron.

(Michael Maertens / Wikipedia / Thalia Theater / sd)