Langes Bühnenleben

17. Juli 2020. Die Schauspielerin Dinah Hinz ist tot. Das wird aus ihrem familiären Umfeld bekannt. Hinz sei am 14. Juli im Alter von 86 Jahren "nach kurzer Krankheit friedlich und in Würde selbstbestimmt in Zürich gestorben".

Hinz entstammte einer Schauspielerfamilie und wurde als Gymnasiastin von Fritz Kortner entdeckt. Im Alter von 15 Jahren debütierte sie am Hebbel-Theater in Berlin. Während ihrer Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München spielte sie am Residenztheater und an den Münchner Kammerspielen.

Dinah HinzAnatol KotteDinah Hinz © Anatol Kotte

Es folgten Engagements u.a. am Thalia Theater und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Renaissance-Theater und der Volksbühne in Berlin, am Theater in der Josefstadt sowie dem Schauspielhaus in Wien und am Theater am Neumarkt in Zürich. Neben Fritz Kortner arbeitete sie u.a. mit Egon Baumgarten, Peter Beauvais, Ida Ehre, Peter Palitzsch, Achim Plato, Paul Verhoeven, Michael Bogdanov und Peter Zadek zusammen.

Sie war Sprecherin in Hörspielproduktionen und für Dokumentarfilme und Features. Als Synchronsprecherin lieh sie u. a. Carroll Baker, Elizabeth Taylor und Joanne Woodward ihre Stimme.

Im Theater war Dinah Hinz zuletzt 2016 in Hansgünther Heymes Inszenierung "Quartetto" von Ronald Harwood an den Hamburger Kammerspielen zu sehen.

(sd)

 
Kommentar schreiben