Das unmögliche Theater

Regensburg, 18. Juli 2020. Klaus Kusenberg, Schauspieldirektor am Theater Regensburg, übernimmt in der Spielzeit 2021/22 zusätzlich interimistisch die Intendanz des Hauses. Der Verwaltungsrat des Theaters entschied sich gestern für diese Lösung, um ohne Zeitdruck eine Nachfolge für den ans Staatstheater Meiningen wechselnden Intendanten Jens Neundorff von Enzberg zu finden.

Kusenberg, der zuvor über viele Jahre das Schauspiel am Staatstheater Nürnberg leitete, spricht von den großen Herausforderungen insbesondere durch die Corona-Pandemie und zitiert Wolfram Lotz: "Das unmögliche Theater ist möglich".

(Theater Regensburg / geka)

 
Kommentar schreiben