Für ein umfangreiches Gesamtwerk

16. September 2020. Der mit je 15.000 Euro dotierte Österreichische Kunstpreis geht in der Kategorie Litaratur an die Autorin Kathrin Röggla, das meldet unter anderem der Standard. Weitere Preisträger*innen sind Anna Jermolaewa (Bildende Kunst), Norbert Pfaffenbichler (Film), Kathrin Röggla (Literatur) und Hofstetter Kurt (Medienkunst). Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Festakts am 24. November 2020 in der Wiener Hofburg statt.

Die weiteren Kunstpreise, die jeweils für ein Gesamtwerk vergeben werden, gehen an Renate Habinger (Kinder- und Jugendliteratur), esc – medien kunst labor (Kulturinitiativen), Inge Dick (Künstlerische Fotografie) sowie in der Sparte Musik an Susanne Kirchmayr (Electric Indigo) und Peter Ablinger. Den ebenfalls mit Euro 15.000 dotierten Hans-Hollein-Kunstpreis für Architektur bekommt Elsa Prochazka.

Der Österreichische Kunstpreis wird jährlich etablierten Künstlerinnen und Künstlern für ihr umfangreiches, international anerkanntes Gesamtwerk zuerkannt.

(standard.at / sik)

 
Kommentar schreiben