Unterm Hammer

15. Oktober 2020. Eine Erstausgabe von William Shakespeares "Comedies, Histories & Tragedies" wechselte bei einer Versteigerung in New York für den Rekordpreis von fast zehn Millionen Dollar den Besitzer.

Wie Spiegel Online berichtet, hat das 1623 gedruckte Buch einschließlich Gebühren 9,978 Millionen Dollar eingebracht und damit mehr als jedes andere literarische Werk bei einer Versteigerung.

Erworben hat den Band, der erstmals 36 Theaterstücke von Shakespeare (1564-1616) zusammenstellte, der US-amerikanische-Sammler Stephan Loewentheil. Er ist Besitzer eines Buch- und Fotoantiquariats in New York.

(Spiegel Online / miwo)

 
Kommentar schreiben