Planungssicherheit

Berlin, 14. Januar 2021. Die Theater- und Opernhäuser in Berlin bleiben noch bis Ostern 2021 geschlossen, also bis zum ersten April-Wochenende. Wie der RBB meldet, habe man sich bei einer internen Besprechung mit Kultursenator Lederer und den Intendant*innen der staatlichen und privaten Bühnen verständigt.

Man sei sich einig gewesen, so sagte Oliver Reese, Intendant des Berliner Ensembles im RBB, dass es unmöglich sei, vor Ostern zu spielen. Es sei aber gut, dass es nun einen Fahrplan gebe. Außerdem dürften weiter Proben stattfinden.

Die Theater, Opern- und Konzerthäuser sind seit Anfang November geschlossen. Intendant*innen hatten immer wieder die mangelnde Planungssicherheit für ihre Häuser kritisiert. Zuletzt wurden die Schließungen für die hessischen Theater bis Ostern verlängert.

(RBB / geka)

 
Kommentar schreiben