Vorbild für junge Menschen

24. Januar 2021. Der Tänzer, Choreograph und Tanzlehrer Othello Johns ist im Alter von 57 Jahren verstorben, wie die Rheinische Post meldet. Johns unterrichtete am tanzhaus NRW seit zwanzig Jahren Modern Jazz Dance, Hip Hop, Breakdance und andere Urban Styles.

Als Mitgründer des gemeinnützigen Vereins Kabawil e.V. setzte er sich für interkulturelle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ein und arbeitete regelmäßig auch mit jungen Häftlingen. "Vielen jungen BPoC (Black/People of Color) war er ein wichtiges, positives Vorbild. Er lebte ihnen vor, dass ein schwarzer Mann in einem fremden Land, einer weißen Mehrheitsgesellschaft, seinen Weg als Künstler und Mensch gehen konnte", schreibt die Mitgründerin von Kabawil e.V. Petra Kron auf der Website des Vereins.

Othello Johns 1000 tanzhausnrw FotoSabrinaWenigerOthello Johns © Tanzhaus NRW Foto: Sabrina Weniger

Der gebürtige US-Amerikaner Johns studierte Tanz und Choreographie an der Martha Graham School of Contemporary Dance in New York, an der Erick Hawkins School in New York und an der University of Louisiana. Als Solist arbeitete er unter anderem für Milton Myers, Rod Rogers, Erick Hawkins und mit dem Tanzatelier Wien.

(rp-online.de / kabawil.de / tanzhaus-nrw.de / chr)

 
Kommentar schreiben