Ohne Mahler und Münchner Kammerspiele

24. Februar 2021. Das Theater Schweinfurt soll für Sanierungsarbeiten bis 2024 geschlossen bleiben, berichtet die Main-Post (23.2.2021). Das für Gastspiele genutzte Haus mit 750 Plätzen weise Mängel in den Bereichen Dach, Haus- und Bühnentechnik auf. "Brandschutz und Schadstoffe spielen dabei eine zentrale Rolle", schreibt die Main-Post.

Für die Sanierung seien "42 Millionen Euro veranschlagt, die Stadt rechnet damit, dass der Freistaat 75 Prozent der förderfähigen Kosten übernimmt", heißt es in dem Text der Main-Post. Die zuletzt mit 38 Millionen Euro veranschlagten Kosten hätten bereits Kontroversen im Stadtrat ausgelöst.

Auch die jetzige Entscheidung für eine vierjährige Komplettschließung des Hauses habe Unmut bei den Abonnenten sowie in Künstlerkreisen ausgelöst, schreibt die Main-Post weiter. Das Theater werde sich um Ausweichangebote bemühen, aber "Münchner Kammerspiele, Tanz oder Bamberger Symphoniker mit Mahler wird es nicht geben", sagt der Theaterleiter Christian Federolf-Kreppel der Main-Post.

(mainpost.de / chr)

 
Kommentar schreiben