logo_nachtkritik_klein.png
Drucken

Zoom in: Festival zum Netztheater in der Freien Szene

15. bis 17. April 2021. Seit mehr als einem Jahr gehen die Theater in der Corona-Krise online und entdecken und entwickeln dort neue Bühnen und Formate. Die meisten und innovativsten Netztheater-Produktionen sind von freien Theatermacher*innen und Gruppen, bekannten und neuen. Die Freie Szene verfügte im Netztheater bereits vor der Pandemie über einen Wissenvorsprung, den sie nun noch ausgebaut hat. 

Über drei Tage zeigt das nachtkritik-Festival "Zoom in" mit sechs Gastspielen in verschiedenen Medien den aktuellen Stand im Netztheater. In Künstler*innengesprächen und Panels ziehen wir Zwischenbilanz, fragen, was bei der Entwicklung einer Infrastruktur fürs freie Netztheater notwendig und sinnvoll ist, aus institutioneller und künstlerischer Perspektive. Workshops machen Weiterbildungsangebote zu rechtlichen Fragen im digitalen Raum, Hybrid-Produktion für analoges und Online-Publikum und zum Einstieg ins Programmieren.

Alle Veranstaltungen werden live auf nachtkritik.online gestreamt und können kostenlos angeschaut werden.

"Zoom in", gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, läuft vom 15. bis 17. April 2021 auf der neu entstehenden Präsenz nachtkritik.online.

 

anmo variante 6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Festivalkalender

Alle Veranstaltungen werden live auf nachtkritik.online gestreamt  und können kostenlos angeschaut werden.

 

Donnerstag, 15. April 2021
18 Uhr
Festival-Eröffnung und Begrüßung

18.10 Uhr
Der Kult der toten Kuh – The Aftermath 
von Laura Tontsch & Co.
Live auf Instagram während des gesamten Festivals und als täglicher Stream
Dauer: 15 Minuten

19.30 Uhr
Twin Speaks
von vorschlag:hammer
Live auf Telegram und als Stream
Anmeldung ab sofort via Telegram:
Schritt 1: Die App Telegram aufs Smartphone, Tablet oder den Computer laden.
Schritt 2: Trete der entsprechenden Gruppe bei, indem du auf diesen Link klickst: https://t.me/ts_nachtkritik
Schritt 3: Das war's schon. Um 19.30 Uhr beginnt am 15. April die Aufführung im Telegram Messenger.
Dauer: 120 Minuten


22 Uhr 
Artist Talk
Mit: Laura Tontsch und Malu Peters, Paula Reissig, Stephan Stock (vorschlag:hammer)
Moderation: Sophie Diesselhorst
Dauer: 45 Minuten

Alle Veranstaltungen werden live auf nachtkritik.online gestreamt  und können kostenlos angeschaut werden.

 

 

Freitag, 16. April 2021

14 Uhr
Workshop I: Rechtliche Fragen zum Netztheater
Leitung: Dr. Till Jaeger (Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht)
Limitierte Teilnehmer:innenzahl
Dauer: 120 Minuten
AUSGEBUCHT

Alle Veranstaltungen werden live auf nachtkritik.online gestreamt  und können kostenlos angeschaut werden.

 

16 Uhr 
Panel I: Plattformen und Paywalls
Mit: Amelie Deuflhard (Kampnagel Hamburg), Katja Grawinkel-Claassen (FFT Düsseldorf), Nic Stockmann (dringeblieben.de), Sven Wisser (theater-stream.de)
Moderation: Elena Philipp
Dauer: 90 Minuten

18 Uhr
A Room of Our Own
Vorstellung für Browser:in und variables Publikum
von Swoosh Lieu
Film im Stream
Dauer: 30 Minuten

18.45 Uhr
Der Kult der toten Kuh – The Aftermath 
von Laura Tontsch & Co.
Live auf Instagram während des gesamten Festivals und als 15minütiger Stream
Dauer: 15 Minuten

19.30 Uhr 
Goodbye Kreisky
von Nesterval
Regie: Martin Finnland
Live-Performance auf Zoom
Limitierte Teilnehmer:innenzahl: Anmeldungen bis 15. April abends via Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bei zu vielen Anmeldungen gibt es parallel die Möglichkeit, die Online-Variante zu schauen.
Dauer: 120 Minuten

22 Uhr 
Artist Talk 
Mit: Katharina Pelosi (Swoosh Lieu) und Martin Finnland (Nesterval)
Moderation: Simone Kaempf
Dauer: 45 Minuten
Mit anschließender Festival-Party auf Zoom

Alle Veranstaltungen werden live auf nachtkritik.online gestreamt  und können kostenlos angeschaut werden.

 

 

Samstag, 17. April 2021

12 Uhr
Workshop II: Dramaturgische und technische Fragen in der Hybrid-Theaterproduktion
Leitung: Nina Tecklenburg (Interrobang) und Mario Simon (Akademie für Theater und Digitalität)
Dauer: 120 Minuten
AUSGEBUCHT

Alle Veranstaltungen werden live auf nachtkritik.online gestreamt  und können kostenlos angeschaut werden.


14.00 Uhr
Workshop III: Einführung ins Programmieren
Leitung: Sophia Petrova (Programmiererin, u.a. für Henrike Iglesias)
In englischer Sprache
Dauer: 120 Minuten
AUSGEBUCHT

Alle Veranstaltungen werden live auf nachtkritik.online gestreamt  und können kostenlos angeschaut werden.

 

16 Uhr
Panel II: Netztheater als Guerillatheater
Mit: Sahar Rahimi (Monster Truck), Marcel Kohler (Neues Künstlertheater), Bastian Trost (Gob Squad)
Moderation: Janis El-Bira
Dauer: 90 Minuten

17:45 Uhr
Der Kult der toten Kuh – The Aftermath 
von Laura Tontsch & Co.
Live auf Instagram während des gesamten Festivals und als 15minütiger Stream
Dauer: 15 Minuten


18.30 Uhr
Brigitte Reimann besteigt den Mont Ventoux
von Marlene Kolatschny, Jan Koslowski
Film im Stream
Dauer: 68 Minuten

20 Uhr
Festival-Resümee mit Jana Zöll und Steven Solbrig

20.30 Uhr
werther.live
von punktlive
Live-Gastspiel im Stream
Dauer: 120 Minuten


22.30 Uhr
Artist Talk
Mit: Jan Koslowski und Cosmea Spelleken (punktlive)
Moderation: Christian Rakow
Dauer: 45 Minuten

Alle Veranstaltungen werden live auf nachtkritik.online gestreamt  und können kostenlos angeschaut werden.