Forecast (Part I/Concert Version)

30. März 2021. Ums Vorhersehen und Vorhersagen geht es in "Forecast" von dem Künstler und Komponisten Ari Benjamin Meyers. Die Arbeit sollte im Frühjahr 2020 Premiere in der Volksbühne haben – stattdessen zeichnete das Ensemble eine Konzertversion auf, die nun online gezeigt wird. Vom 30. März 19 Uhr bis zum 31. März 19 Uhr läuft "Forecast (Part I / Concert Version)" als Aufzeichnung im Nachtkritikstream. Wahlweise mit englischen Untertiteln.

 
21 NAC Stream Forecast Instagram

 

 
Auf der Webseite der Volksbühne heißt es über "Forecast (Part I/Concert Version)":

Gemeinsam mit den beiden Schauspielerinnen Johanna Bantzer und Ursula Werner, Musiker*innen und Techniker*innen erforscht der US-amerikanische Künstler und Komponist Ari Benjamin Meyers in „Forecast“ das Wetter als Phänomen und nimmt es als Ausgangspunkt für einen Performance-Abend über Vorhersehbarkeit und den Menschen als Erfinder der Zukunft mit seinem Bedürfnis nach Prognose, Kontrolle und Imagination.

"Forecast" sollte ursprünglich im April 2020 Premiere feiern, musste aber in der ersten Corona-Schließzeit der Theater im vergangenen Frühjahr auf die Saison 2020/21 verschoben werden. Da die Theater seit November erneut geschlossen sind, steht der neue Premierentermin noch nicht fest. 

Mit einem Teil des "Forecast"-Ensembles zeichnete Ari Benjamin Meyers bereits im Mai 2020 einen Ausschnitt des Abends als konzertante Session auf – Volksbühne und Nachtkritik streamen die konzertante Version am 30. März, 19:00 Uhr parallel auf Volksbühne Digital und der Nachtkritik-Website. Los geht’s um 19 Uhr, der Stream ist für 24 Stunden abrufbar.

Der Künstler und Komponist Ari Benjamin Meyers arbeitet an den Schnittstellen von Musik, Theater, Performance und Live Installation und sucht die jeweils besonderen Register der verschiedenen Genres auszuspielen und deren unterschiedliche Wirkungsmechanismen in neue Verbindungen zu bringen.

 

Forecast (Part I/Concert Version)
von Ari Benjamin Meyers
Regie, Komposition, Text & Konzept: Ari Benjamin Meyers, Text, Recherche & Konzept: Wannes Gyselinck, Text & Konzept: Arved Schultze, Bühne: Eva Veronica Born, Kostüme: Lea Søvsø, Musikalische Leitung & Mitarbeit Komposition: Nico van Wersch, Licht: Kevin Sock, Ton: Max Heesen, Deniz Sungur, Regieassistenz: Constanze Schüddekopf, Inspizient: Marco Ober, Übersetzung: Anna Johannsen, Videoproduktion: Jens Crull (Leitung), Benjamin Hartlöhner (Kamera und Schnitt), Mathias Klütz (Kamera), Ari Benjamin Meyers (Regie), Arved Schultze (Regie), Deniz Sungur (Audio Mix).
Mit: Johanna Bantzer, Nico van Wersch (E-Gitarre, Bandleitung), Hilary Jeffery (Posaune), Jan Terstegen (E-Gitarre), Thomsen Merkel (E-Bass), Susanne Fröhlich (Blockflöte), Gunnhildur Einarsdóttir (Harfe), Liam Byrne (Viola da Gamba).
Premiere am 30.3.2021

www.volksbuehne.berlin

 

 

 
Kommentar schreiben