Strategische Neuorientierung

31. März 2021. Die diesjährige Auswahl des Schweizer Theatertreffens hat nicht wie bisher ein Kuratorium, sondern die Co-Leitung des Festivals bestimmt, bestehend aus Thierry Loup und Julie Paucker, wie aus einer Pressemitteilung des Theatertreffens hervorgeht. 

Bisher wurde die Jury des seit 2014 stattfindenden Festivals durch Theaterfachleute und Kulturjournalist:innen besetzt. Die Entscheidung, dass "das mehrköpfige externe Kuratorium abgeschafft wird und die Auswahl einer künstlerischen Leitung in die Hände gelegt wird", sei Teil einer noch nicht abgeschlossenen "strategischen Neuorientierung", so die Pressestelle des Festivals auf Nachfrage. "Dadurch soll die Auswahl kompakter werden und eine künstlerische Handschrift tragen."

Im Jahr 2020 wurde das Schweizer Theatertreffen aufgrund der Pandemie kurzfristig abgesagt. Zu der diesjährigen Durchführung heißt es in der Pressemitteilung: "Aufgrund der nach wie vor unklaren epidemiologischen Lage werden verschiedene Szenarien zur Durchführung ausgearbeitet." Die ausgewählten Produktionen wurden auf der Website des Schweizer Theatertreffens bekannt gegeben. Das diesjährige Schweizer Theatertreffen soll vom 5. bis 9. Mai im Kanton Freiburg stattfinden.

(Schweizer Theatertreffen / joma)

 
Kommentar schreiben